Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II A,2 (1923), Sp. 2185–2186
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II A,2|2185|2186|Sicarius|[[REAutor]]|RE:Sicarius}}        

Sicarius bezeichnet den Meuchelmörder und den Banditen nach der bei der Tat angewandten Waffe, der sica, einem krummen Dolch (Isid. X s. sicarius. Iust. IV [1] 5). In der Kaiserzeit bedeutet [2186] das Wort überhaupt den Mörder (Quintil. X 1, 12. Inst. IV 18, 5). Über die Lehre von der Tötung vgl. Leges Corneliae II 5 und Homicidium.

Anmerkung (Wikisource)

  1. 2. Zahl in der Scanvorlage unleserlich