RE:Sextilius 29

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band II A,2 (1923), Sp. 2037–2038
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II A,2|2037|2038|Sextilius 29|[[REAutor]]|RE:Sextilius 29}}        

29) Italische Sigillatatöpfer, CIL XI 640a. Arretium, (viermal gestempelt): Sextili, darunter Palme, und b, Arretium?: Sex|tili. – 641a–b. Arretium und Faesulae (teilweise Spiegelschrift): [2038] P. Sextili | Clemen(tis). – CIL III (Suppl. 1) 12 014. 523, Zollfeld (= Virunum in Noricum): L. Sext|ili. – Unbestimmt ist CIL VII 1336. 1058, Camulodunum (Colchester): SIIXTILI • F.