Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II A,2 (1923), Sp. 2033
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II A,2|2033||Sextiacus|[[REAutor]]|RE:Sextiacus}}        

Sextiacus, nicht in dieser Schreibung, aber in der Schreibung Sesciacus, Sexciacus (s. d.) belegter Ortsname, ursprünglich Benennung eines Fundus nach dem Eigentümer Sextus oder Sextius (s. Suppl.-Bd. III S. 18 u. ö). Holder Altcelt. Sprachsch. II 1533-1534 zählt 13 Orte auf, die er von S. herleitet. Doch bemerkt Kaspers Nordfranz. Ortsnamen -acum (1914 = 1918) 164/165, daß diese ,nur zum kleinen Teil dahin gehören werden; für die Mehrzahl kommt Cessius (S. 60) in Betracht‘ (Cessey, Cessiat u. a). Vgl. auch Skok Südfranz. Ortsnamen -acum 134 § 300.