RE:Eleutherios

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band V,2 (1905), Sp. 2348
Linkvorlage für WP   
* {{RE|V,2|2348||Eleutherios|[[REAutor]]|RE:Eleutherios}}        

Eleutherios (Ἐλευθέριος), eine Epiklesis für verschiedene Gottheiten, die neben der älteren Epiklesis Soter in den Zeiten der Perserkriege besonders beliebt wurde. Sie kennzeichnet den betreffenden Gott gelegentlich zwar als den Gott der persönlichen Freiheit, z. B. wenn Freigelassene dem Zeus E. eine Statue weihen (Bull. hell. 1899, 79), in der Regel aber als den Gott der nationalen Freiheit. In diesem Sinne werden auch alle θεοὶ Ἑλλήνιοι, bei deren Anruf man gleichfalls in erster Linie an die Befreier vom Perserjoch dachte, Ἐλευθέριοι genannt (Aelian. v. h. XII 1). An den ganzen Umfang von Reichtum, Freiheit und Glück denkt die Weihinschrift von Epidauros: Ζηνὶ καὶ Ἡλίῳ καὶ πᾶσιν ἀειγενέεσσιν ὀλβοδόταισ καὶ ἐλευθερίοις καὶ λυσιπόνοισιν; Ἐφημ. ἀρχ. 1883, 25.