Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band V,2 (1905), Sp. 1939
Edekon in der Wikipedia
Edekon in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|V,2|1939||Edico 2|[[REAutor]]|RE:Edico 2}}        

2) Gote von hohem Kriegsruhm, Leibwächter des Attila, wurde 448 von diesem als Gesandter zu den Römern nach Konstantinopel geschickt. Dort beredete ihn der Hofeunuche Theodosius II., Chrysaphios, den Hunnenkönig zu ermorden, wozu er sich scheinbar auch verpflichtete, aber später den Plan verriet. Prisc. frg. 7. 8 = FHG IV 76–78. 80. Vielleicht ist er identisch mit dem gleichnamigen Vater des Odoaker, Anon. Vales. 10, 45.