Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band V,2 (1905), Sp. 1793
Linkvorlage für WP   
* {{RE|V,2|1793||Dunsio(n)|[[REAutor]]|RE:Dunsio(n)}}        

Dunsio(n). Die Echtheit der Dunsioni deo geweihten, angeblich in St. Bertrand de Comminges gefundenen Inschrift ist sehr zweifelhaft. Gewährsmann ist Dumège Monuments religieux des Volces-Tectosages 313 nr. 139 (Mérimée De antiq. aquar. religion. 82. Hübner Mon. ling. Iber. 253. Holder Altkelt. Sprachsch. s. Dunzion). Vgl. Sacaze Inscr. antiques des Pyrénées 207 nr. 139. CIL XIII 6* (ficta videtur).

[Ihm.]