Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band V,2 (1905), Sp. 1750
Linkvorlage für WP   
* {{RE|V,2|1750||Drys 1|[[REAutor]]|RE:Drys 1}}        

Drys. 1) Δρῦς (von einer Eiche oder auch mehreren, wie heutzutage Πλάτανος einen Flecken bedeutet, bei dem viele Platanen stehen), Örtlichkeit, wie es scheint, bei Tralleis in Lydien (Inschrift des 2. oder 3. Jhdts. n. Chr. Bull. hell. IV 1880, 337 ἀγρὸς τὰ περὶ Δάφνην καὶ Μυρσίνην καὶ Δρῦν). Hier wurden die Prieneer von den Samiern in dem langwierigen Streit um den Besitz eines Stückes Land an der Küste Kleinasiens (wohl Dryusa [s. d.] in Karien) entscheidend geschlagen. CIG II 2905 = Ancient Greek Inscriptions in the British Museum III nr. 403. Sprichwörtlich war das ,Blutbad bei D.‘ τὸ περὶ Δρῦν σκότος oder ὁ παρὰ τῇ Δρυῒ σκότος, Zenob. 6, 12. Plut. quaest. gr. 20.