RE:Domitius 35

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band V,1 (1903), Sp. 1347
Linkvorlage für WP   
* {{RE|V,1|1347||Domitius 35|[[REAutor]]|RE:Domitius 35}}        

35) Domitius Arista[e]us Arabianus, Legat von Asia unter dem Proconsulate des Tincius Sacerdos (CIG III Add. 3882 g = Le Bas-Waddington III 1707 Synnada; die Inschrift ist der Iulia Domna gesetzt und gehört in die spätere Zeit des Septimius Severus, vgl. Waddington Fastes d. prov. Asiat. nr. 164). Borghesi (Oeuvres VIII 190) vermutete, dass er mit dem Arabianus identisch sei, der neben Tuscus und Gellius in einem unechten Briefe des Diadumenianus als Feind des Kaisers Macrinus genannt wird (Hist. Aug. Diadum. 9, 1); man könnte etwa auch an Septimius Arabianus (Hist. Aug. Alex. 17, 3) denken.