RE:Domitius 31

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band V,1 (1903), Sp. 1346
Linkvorlage für WP   
* {{RE|V,1|1346||Domitius 31|[[REAutor]]|RE:Domitius 31}}        
[Obwohl der Verfasser des Artikels noch nicht über 70 Jahre verstorben ist († 1950), ist der Artikel gemeinfrei, da er keine Schöpfungshöhe aufweist. Näheres dazu unter w:Schöpfungshöhe. Bist du anderer Meinung, nutze bitte die Diskussionsseite dieses Artikels.]

31) Cn. Domitius Annius Ulpianus, dessen Name auf einer Wasserleitungsröhre zu lesen ist, die zu einem Hause an der Küste südlich von Centumcellae gehört. CIL XI 3587 = XV 7773, ist vielleicht identisch mit dem Juristen Domitius Ulpianus Nr. 88, vgl. Bormann z. St.