Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band S III (1918), Sp. 335–336
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S III|335|336|Dicator|[[REAutor]]|RE:Dicator}}        

Dicator als Beamter auf der Inschrift aus dem Hain von Spoletium genannt (CIL XI 4766 = Dessau 4911). Dort werden eine Reihe von Strafen für die Verletzung des Haines festgesetzt, dann heißt es: eius piacli moltaique dicator[ei] exactio est[od. Die Funktionen dieses D. gehen [336] offenbar über das dicare hinaus; darauf weist auch Hesych s. v. mit der (freilich nicht zutreffenden, aus δι- herausgesponnenen) Erklärung ὁ διπλασίαν τὴν ἀρχὴν ἔχων. Bücheler Rh. Mus. XXXV 627.