Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band IV,2 (1901), Sp. 1896
Lucius Cuspius Rufinus in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|IV,2|1896||Cuspius 5|[[REAutor]]|RE:Cuspius 5}}        

5) L. Cuspius Rufinus, Sohn des Vorhergehenden, Consul Ordinarius im J. 197 mit T. Sextius Lateranus (L. Cuspius Rufinus CIL XIII 1754, C. Cuspius Rufinus VIII 8937; über die Verschiedenheit des Praenomens vgl. Nr. 4). Er empfing ein Rescript von Kaiser Severus (vielleicht als Praetor tutelaris zwischen 193 und 196). Modest. Dig. XXVI 6, 2, 2 (Cuspio Rufino).