RE:Cornelius 380

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band IV,1 (1900), Sp. 1517
Linkvorlage für WP   
* {{RE|IV,1|1517||Cornelius 380|[[REAutor]]|RE:Cornelius 380}}        

380) L. Cornelius P. f. Sulla, wahrscheinlich Sohn des P. Sulla (Nr. 387), VIIvir epul(onum), pr(aetor), cos. (CIL VI 1390, dem C. von seinen Clienten gesetzte Inschrift). Den Consulat bekleidete C. im J. 749 = 5 v. Chr. als ordinarius mit Augustus cos. XII (L. Cornelius Sulla CIL IX 4644. X 2381; L.... .CIL I² p. 69 Fasti Lucer.; L. Sulla Plin. n. h. VII 60; L. Sylla Cassiod.; Sulla oder Sylla sonst in den Fasten). Vielleicht derselbe dürfte Λούκιος Σύλλας sein, der zu Anfang der Regierung des Claudius als alter Mann dem Senate angehörte (Dio LX 12, 3). Borghesi Oeuvr. V 116 hält C. für den Vater des Tac. ann. III 31 genannten L. Sulla; da dieser jedoch anscheinend mit dem cos. 33 L. Sulla Felix (Nr. 393) identisch ist, wird man eher in [Sulla] Felix (Nr. 390) den Vater desselben erblicken dürfen. Vgl. Nr. 376.