RE:Cornelius 366

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band IV,1 (1900), Sp. 1509
Quintus Cornelius Senecio Annianus in der Wikipedia
Quintus Cornelius Senecio Annianus in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|IV,1|1509||Cornelius 366|[[REAutor]]|RE:Cornelius 366}}        

366) Q. Cornelius Gal(eria) Senecio Annianus, qu[a]estor urbanus, tribun[us] plebis, pr[a]etor, curator viae Latinae, legatus legionis VII Geminae Feli[c]is (in Hispania Tarraconensis), curator viae Appiae, proco(n)s(ul) Ponti et Bit[h]yniae (vor Kaiser Marcus, s. o. Bd. III S. 529f.), cos. (suffectus in unbekanntem Jahre), sacerdos Herculis (sc. Gaditani), CIL II 1929 Carteia (vgl. Hübners Anm.; die Ämter sind in umgekehrter Reihenfolge angegeben). C. stammte wahrscheinlich aus der Baetica; er war vielleicht Nachkomme des Cornelius Senecio (Nr. 365) und Verwandter des Q. Cornelius Senecio Proculus (Nr. 294).

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S XII (1970), Sp. [S_XII 190]
Quintus Cornelius Senecio Annianus in der Wikipedia
Quintus Cornelius Senecio Annianus in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S XII|190||Cornelius 366|[[REAutor]]|RE:Cornelius 366}}        
[Obwohl der Verfasser des Artikels noch nicht über 70 Jahre verstorben ist († 1982), ist der Artikel gemeinfrei, da er keine Schöpfungshöhe aufweist. Näheres dazu unter w:Schöpfungshöhe. Bist du anderer Meinung, nutze bitte die Diskussionsseite dieses Artikels.][Abschnitt korrekturlesen]

366) Q. Co[rnelius Annianus]. Falls der Name so von Groag PIB II² p. 360 nr. 1450 richtig ergänzt ist, s. unter Q. Cornelius Senecio Annanus.