RE:Cornelius 179

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band IV,1 (1900), Sp. 1361
Linkvorlage für WP   
* {{RE|IV,1|1361||Cornelius 179|[[REAutor]]|RE:Cornelius 179}}        

179) Cn. (Cornelius) Lentulus wird in der folgenden (überlieferten) Inschrift aus Urbino genannt: T. Mario C. f. Stel. Siculo . . . praef(ecto) duor(um) prin(cipum), praefect(o) in cl(asse) Cn. Lentul(i) praet(oris?) in Sicilia (CIL XI 6058). Die Ergänzung rührt von Bormann her, der in den beiden principes Augustus und Agrippa vermutet; doch ist vielleicht eher an ersteren und Antonius zu denken. Die Flotte des Praetors Cn. Lentulus, der sonst unbekannt zu sein scheint, hätte dann im Kriege gegen Sex. Pompeius an der sicilischen Küste operiert. Allerdings ist nicht völlig ausgeschlossen, dass praef(ecto) in Sicilia auf dem Steine stand und ein besonderes Amt des T. Marius damit gemeint ist.