RE:Claudius 283

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band III,2 (1899), Sp. 2845
Linkvorlage für WP   
* {{RE|III,2|2845||Claudius 283|[[REAutor]]|RE:Claudius 283}}        

283) Ti. Cl. Pompeianus setzte als trib(unus) mil(itum) leg(ionis) I Min[erviae] zu Lugudunum einen Votivstein pro salute dom[ini] n(ostri) imp. L. Sept(imi) Severi Aug. totiusq(ue) domus eius (CIL XIII 1766 = Orelli 2106). Wahrscheinlich hatte er in dieser Stellung an der Schlacht bei Lyon, in der Clodius Albinus geschlagen wurde und fiel (19. Februar 197), teilgenommen (Hirschfeld Sybels Hist. Ztschr. LXXIX 1897, 470, 2), vgl. Nr. 280.