RE:Cassius 66

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band III,2 (1899), Sp. 1739–1740
Linkvorlage für WP   
* {{RE|III,2|1739|1740|Cassius 66|[[REAutor]]|RE:Cassius 66}}        

66) L. Cassius Longinus, Consul suffectus in der zweiten Hälfte des Jahres 11 n. Chr. mit T. Statilius Taurus: Fasti Capitolini CIL I² p. 29 (L. Cassius L. f. . n. Longinus). Fasti Arvalium CIL I² p. 70 (L. Ca...). CIL XII 4333 (L. Cassius Longinus). Seine Söhne waren L. Cassius Longinus (Nr. 67), der in der strengen Zucht des Vaters aufwuchs (Tac. ann. VI 15), und (höchstwahrscheinlich) C. Cassius Longinus (Nr. 60), der Sohn einer Tochter des Rechtsgelehrten Q. Aelius Tubero (Pompon. Dig. I 2, 2, 51), die demnach die Gemahlin unseres Cassius gewesen sein muss; [1640] vgl. o. Bd. I S. 538, wo C. Cassius Longinus in L. Cassius Longinus zu corrigieren ist.