RE:Caninius 17a

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Caninia Gargonilla, Mutter der Claudia C. Severa 2. Jh. n. Chr.
Band S XIV (1974) S. 86
Bildergalerie im Original
Register S XIV Alle Register
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S XIV|86||Caninius 17a|[[REAutor]]|RE:Caninius 17a}}        
S. 1479 (vgl. Suppl.-Bd. I S. 273f. III S. 232f. VI S. 21. XII S. 136) zum Art. Caninius:

17 a) Caninia Gargonilla. Ἐκ προγόνων ὑπατική, Gattin des Ti. Claudius Severus, des ersten Konsuls, der aus Ephesus stammte. Ihre gemeinsame Tochter war Claudia Caninia Severa, D. Knibbe Österr. Jahresh. XLIX (1968/71) B. 65f.; wohl kaum vor der 2. Hälfte des 2. Jhdts. n. Chr. Auf wen sie ihren konsularen Rang zurückführte, ist bisher unbekannt.

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band R (1980) S. 75
Bildergalerie im Original
Register R Alle Register
Linkvorlage für WP   
* {{RE|R|75||Caninius 17a|[[REAutor]]|RE:Caninius 17a}}        
[Abschnitt korrekturlesen]

17a) Caninia Gargonilla, Gattin des Ti. Claudius (S XIV 102 Nr. 349a) Severus. S XIV.