Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band III,1 (1897), Sp. 740
Pauly-Wissowa III,1, 0739.jpg
Bosa in der Wikipedia
Bosa in Wikidata
Bosa im Digital Atlas of the Roman Empire
Linkvorlage für WP   
* {{RE|III,1|740||Bosa|[[REAutor]]|RE:Bosa}}        

Bosa (Βόσα, Βῶσα, Var. Βόσσα, Βόσσαι), Stadt an der Westküste Sardiniens (Ptol. III 8, 7. Itin. Ant. p. 83. Geogr. Rav. V 26 p. 411; die Einwohner bei Plin. n. h. III 85 Bosenses), beim jetzigen Bosa. De la Marmora Voy. en Sardaigne II 464. Inschriften aus B. und Umgegend CIL X 7930–7945.

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S I (1903), Sp. 257
Bosa in der Wikipedia
Bosa in Wikidata
Bosa im Digital Atlas of the Roman Empire
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S I|257||Bosa|[[REAutor]]|RE:Bosa}}        
[Abschnitt korrekturlesen]

S. 740, 3 zum Art. Bosa:

Der ordo populus]que Bosa[nus noch genannt auf der Patronatstafel von (Cupra Maritima, Eph. epigr. VIII 227. Vgl. auch G. Spano Bosa vetus, Bosa 1878.