Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band III,1 (1897), Sp. 633
Pauly-Wissowa III,1, 0633.jpg
Linkvorlage für WP   
* {{RE|III,1|633||Boii 2|[[REAutor]]|RE:Boii 2}}        

2) Boii (ad Boios?), Station an der aus Spanien über Aquae Tarbellicae nach Bordeaux führenden Strasse, 16 Mill. südlich von Burdigala (Itin. Ant. 456 Boios, Var. Bosos; also wohl ad Boios), vgl. Paulin. ep. Auson. v. 239ff. (p. 303 ed. Peip.) anne tibi, ο domine inlustris, si scribere sit mens, qua regione habites, placeat reticere nitentem Burdigalam et piceos malis desertiere Bōios? Nach Walckenaer Bougès, nach Reichard u. a. Tête de-Buch, die alte Hauptstadt des Pays de Buch. Holder Altcelt. Sprachschatz s. Boii Sp. 471. Desjardins Géogr. de la Gaule II 373f. 421. O. Hirschfeld S.-Ber. Akad. Berlin 1896, 454; vgl. Boiates.

[Ihm.]