RE:Aufidius 16

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band II,2 (1896), Sp. 2291
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,2|2291||Aufidius 16|[[REAutor]]|RE:Aufidius 16}}        

16) L. Aufidius Bassus L. f. wird in einem weitschweifigen Ehrendecret (am Schluss verstümmelt) von Tenos CIG 2335 gefeiert wegen der Verdienste, die er und sein Vater, namentlich in Geldangelegenheiten, durch Gewährung von Darlehen u. s. w. sich um die Stadt erworben hatten; ὅ τε πατὴρ αὐτοῦ καθ’ ὃν καιρὸν ἐπιγενόμενος ὁ κοινὸς πόλεμος καὶ συνεχεῖς πειρατῶν ἐπίπλοι τὴν νῆσον οὐχ ὡς ἔτυχεν συνηνάγκασαν ὑπὸ τῶν δανείων ἐπιβαρηθῆναι κτλ. v. 8ff.; diese Worte werden von Boeckh mit Wahrscheinlichkeit auf die Zeiten des Seeräuberkrieges unter Pompeius bezogen, so dass also diese beiden Lucii Aufidii um J. 70–60 v. Chr. lebten, der Sohn nach v. 45 ἐπιδημήσας τε ἡμῶν ἐν τῇ πόλει πλείονα χρόνον längere Zeit in Tenos. Dass sie Römer waren, beweist die Nomenclatur.