RE:Antidoros 9

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S III (1918), Sp. 121
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S III|121||Antidoros 9|[[REAutor]]|RE:Antidoros 9}}        

9) A. Ἀντόδωρος[WS 1] AM; Ἀντίδωρος sicherlich e coniectura einige jüngere Hss. und Hoeschel), als Faustkämpfer in mythischer Zeit in der καινὴ ἱστορία des Ptolemaios Chennos genannt und nur an dieser Stelle bezeugt (vgl. über den Charakter der καινὴ ἱστορία Hercher Jahrb. f. Philol. Suppl. I 1855/56 267–293. C. Müller Geogr. gr. min. II 1861 p. LVII; s. dann noch A. Chatzis Der Philosoph und Grammatiker Ptolemaios Chennos I 1914): Phot. bibl. cod. 190 p. 148 b, 25ff. (= Chatzis p. 26, 1ff.) εἶτα διαλαμβάνει περὶ συνεμπτώσεως ἱστορικῆς, ὡς Ἀμύκου τῷ τάφῳ ῥοδοδάφνη ἔφυ καὶ οἱ φαγόντες αὐτῆς ἐπεθύμουν πυκτικήν, καὶ ὡς Ἀντόδωρος φαγὼν αὐτῆς δεκατρεῖς στεφάνους ἀνείλετο, πλὴν ὑπὸ Διοσκόρου τοῦ Θηραίου ἐν τῇ τεσσαρεσκαιδεκάτῃ ἀγωνίᾳ ἡττήθη κτἑ. Chatzis’ Vermutung, Αὐτόδωρος sei vielleicht hier zu lesen, dürfte wohl abzulehnen sein.

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: Ἄντόδωρος