Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,1 (1893), Sp. 1142
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|1142||Akalissos|[[REAutor]]|RE:Akalissos}}        

Akalissos, Stadt im östlichen Lykien (Steph. Byz. Hierokl. Synekd. 683), über dem mittleren Limyroslauf, bildete eine Zeit lang mit dem westlich nahen Idebessos eine politische Gemeinde. Ruinen s. Spratt-Forbes Lycia I 168. II 279. Ritter Kleinasien II 1170. Münzen Head HN 576.

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
Band S XIV (1974), Sp. [S_XIV 41]–42
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S XIV|41|42|Akalissos|[[REAutor]]|RE:Akalissos}}        
[Der Artikel „Akalissos“ aus Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft (Band S XIV) wird im Jahr 2141 gemeinfrei und kann dann (gemäß den Wikisource-Lizenzbestimmungen) hier im Volltext verfügbar gemacht werden.]
[S_XIV Externer Link zum Scan der Anfangsseite][Abschnitt korrekturlesen]

Akalissos.[1]

Stadt in Lykien, gelegen nahe dem Fluß Gürkavasçay, der in den Alakirçay mündet etc. etc.

  1. Ersatz für den veralteten Art. in Bd. I S. 1142, 43–49.