Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,1 (1893), Sp. 341
Pauly-Wissowa I,1, 0341.jpg
Adaios Alektryon in der Wikipedia
Adaios Alektryon in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|341||Adaios 1|[[REAutor]]|RE:Adaios 1}}        

Adaios. 1) Mit dem Beinamen Alektryon, Befehlshaber Philipps II. von Makedonien, unterliegt und fällt 353 v. Chr. im Kampfe gegen den Athener Chares bei Kypsela am Hebros (Theopomp, Duris und Herakleides bei Athen. XII 532 d. e; vgl. Zenob. VI 34. Suid. s. Φιλίππου ἀλεκτρυών. Eustath. z. Odyss. 1479, 37. Damoxenos b. Athen. XI 469a, dazu A. Schaefer Demosthenes I² 443, 3).