RE:Acheruntini

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S III (1918), Sp. 16–17
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S III|16|17|Acheruntini|[[REAutor]]|RE:Acheruntini}}        

Acheruntini, Einwohner einer sonst unbekannten Ortschaft am Flusse Acheron in Bruttien, [17] Plin. n. h. III 73 fluvius Acheron, a quo oppidani Acheruntini. Huelsens Bezweifelung dieser Angabe (o. Bd. I S. 218, 23) ist kaum berechtigt. Es steckt nichts Unwahrscheinliches darin, und die moderne Stadt Cerenzia (Thes. l. Lat. I 391, 1) in der Gegend der alten Pandosia wird die Überlieferung wohl bestätigen. Verkehrt ist es auch, wenn Nissen Ital. Landeskunde II 933, 8 und Diehl Thes. l. Lat. I 372, 41 Acerentia bei Vultur in Lucanien herangezogen sehen.