Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,1 (1893), Sp. 104105
Pauly-Wissowa I,1, 0103.jpg  Pauly-Wissowa I,1, 0105.jpg
Abobas in der Wikipedia
Abobas in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|104|105|Abobas|[[REAutor]]|RE:Abobas}}        

Abobas (Ἀβώβας), Name des Adonis bei den pamphylischen Pergaiern (Hesych. s. Ἀβωβάς und Περσαίων, gebessert nach Et. Mag. 4, 53) = Ἀώας (= Ἀϝωϝας?) nach Meineke Anal. Alex. [105] 282, während Engel Kypros II 557 und Preller G. M. I³ 287 an das syrische a(m)bub denken, wovon nach Schol. Horat. Sat. I 2, 1 die Ambubajen ihren Namen hatten (vgl. Heindorf z. d. Schol.). Aber der Name ist urgriechisch und Bezeichnung für einen Parhedros der Ἄϝως = Eos, wie Ἠοίης: Ἠώς. [Vgl. de Lagarde Ges. Abhandl. 238, 1. 7. Knaack.].