RE:Δίπτυον

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band V,1 (1903), Sp. 1164
Linkvorlage für WP   
* {{RE|V,1|1164||Δίπτυον|[[REAutor]]|RE:Δίπτυον}}        

Δίπτυον von Hesych. s. v. erklärt durch Κύπριοι μέτρον, οἱ δὲ ἡμιμέδιμνον. Es war also ein kyprisches Mass, und zwar wahrscheinlich die Hälfte des in Salamis auf Kypros gebräuchlichen Medimnos, der anderthalb babylonischen Maris = 45,5 l. hielt. So würden auf das δ. 22,7 l. kommen und diese mit 2½ kyprischen Modien oder 5 lakonischen Choen (s. Χοῦς) zu gleichen sein. Epiphan. de mens. et pond. Metrol. script. I 261, 6–12. 271, 14. II 150f. Lagarde Symm. II 176, 18–22. Hultsch Metrologie² 557ff.