Hauptmenü öffnen
Michel Buck
Michel Buck
[[Bild:|220px]]
Michael Richard Buck
* 26. September 1832 in Ertingen, Oberamt Riedlingen
† 15. September 1888 in Ehingen (Donau)
deutscher Mediziner, Kulturhistoriker und schwäbischer Dialektdichter
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118516809
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Inhaltsverzeichnis

WerkeBearbeiten

  • Einladung zur Promotions-Disputation. Weiss, München 1857 MDZ München
  • Medicinischer Volksglauben u. Volksaberglauben aus Schwaben. Eine kulturgeschichtliche Skizze, Dorn, Ravensburg 1865 MDZ München = Google, Google, Internet Archive = Google, ND Ulrich, Riedlingen 1980, 4. Aufl. 1981
  • Der Bussen und seine Umgebung, Tappen, Sigmaringen 1868 Google, ND Ulrich, Riedlingen 1982
  • Chronik von Ertingen, Selbstverlag (Druck: Edel), Saulgau 1869
    • 2. Aufl. unter dem Titel: Kurze Chronik von Ertingen, Zittrell, Ravensburg 1913 (ergänzt bis 1913 von Marzell Köhler), ND 1987
  • Vortrag über die Bedeutung der alten Namen des Bodensee’s. In: Schriften des Vereins für Geschichte des Bodensees und seiner Umgebung. Band 2, Lindau 1870, S. 82–92 Google
  • Ueber Ulrich Richentals Chronik des Konstanzer Konzils. Vorgetragen im Verein für Kunst und Alterthum am 4. November 1870. In: Verhandlungen des Vereins für Kunst und Altherthum in Ulm und Oberschwaben. Neue Reihe 1871, 3. Heft, S. 1–4 Google
  • Zur Ethnologie der Bodenseegegend. In: Schriften des Vereins für Geschichte des Bodensees und seiner Umgebung. Band 3, Lindau 1872, S. 118–123 Google
  • Ueber oberschwäbische Orts- und Familiennamen. Vorgetragen im Verein für Kunst und Alterthum in Ulm und Oberschwaben in der Sitzung vom 5. Juli 1872. Wagner, Ulm 1872 SLUB Dresden
  • Der Schwank von den Sieben Schwaben. In: Germania, Band 17, Wien 1872, S. 309–322 Internet Archive, Google
  • Kleine Beiträge zur Deutschen Ortsnamenforschung. In: Germania, Band 17, Wien 1872, S. 349–452 Internet Archive, Google
  • Das freie Handwerk der Kessler in Oberschwaben, Wagner, Ulm 1872 Commons
  • Der Ortsname Lindau. In: Schriften des Vereins für Geschichte des Bodensees und seiner Umgebung. Band 4, Lindau 1873, S. 92–94 Google
  • Ein Vortrag über die Judenschaft zu Aulendorf. Verhandlungen des Vereins für Kunst und Altherthum in Ulm und Oberschwaben. Neue Reihe 1875, 7. Heft, S. 30–40 Google
  • Oberdeutsches Flurnamenbuch. Ein alphabetisch geordneter Handweiser für Freunde deutscher Sprach- und Kulturgeschichte, namentlich auch für gebildete Forst- und Landwirthe, Kohlhammer, Stuttgart 1880 Commons, Internet Archive = Google-USA*
  • Vordeutsche Fluss- und Ortsnamen in Schwaben. In: Zeitschrift des Historischen Vereins für Schwaben und Neuburg. Band 7, Augsburg 1880, S. 1–39 MDZ München
  • Zwei Haushaltungsbücher der Gräfin Maria von Wolkenstein, geb. Gräfin von Hohenzollern. In: Mitteilungen des Vereins für Geschichte und Alterthumskunde 14 (1880/81), S. 1-74 Commons
  • Gedichte in Schwäbisches Dichterbuch, herausgegeben von Eduard Paulus der Jüngere und Carl Weitbrecht, Stuttgart 1883, S. 13–20 AOL
  • Auf dem Bussen. Eine kulturgeschichtliche Rundschau; mit einem Panorama von Oberschwaben, Gundert, Stuttgart 1886 (= Württembergische Neujahrsblätter ; 3) Internet Archive = Google-USA*
  • Zwei neue Richentalsche Codices. In: Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins. NF Bd. 2 (1887), S. 111–117 Internet Archive
  • Gallische Fluss- und Ortsnamen in Baden. In: Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins. NF Bd. 3 (1888), S. 329–343 Internet Archive

Beiträge in der Alemannia

Beiträge in: Korrespondenzblatt des Vereins für Kunst und Alterthum in Ulm und Oberschwaben.

  • Briefe über das ulmische Urkundenbuch. Bd. 1 (1876), Nr. 1, 2, 3, S. 2–3, 9–11, 19–21 Google
  • Ein alter schwäbischer Küchenzettel. Bd. 1 (1876), Nr. 6, S. 46–47 Google
  • Ausgehobene Sätze aus den alten Aulendorfer Strafprotokollen. Bd. 1 (1876), Nr. 6, S. 89–90 und 2 (1877), Nr. 2, 3 u. 4, 5 Google
  • Wiesensteig, Helfenstein, Pflummern. Bd. 2 (1877), Nr. 1, S. 6–8 MDZ München
  • Beutenmüller, Beutenmühle. Bd. 2 (1877), Nr. 6, S. 48 MDZ München
  • Widegs gehen. Bd. 2 (1877), Nr. 7 u. 8, S. 61 MDZ München
  • Unsere Flussnamen. (Schluß) Bd. 2 (1877), Nr. 9, 10 u. 11, S. 67–70, 77–79 MDZ München
  • Brühl, Bruoh, Brie, Brag, Braite, Busch. Bd. 2 (1877), Nr. 10 u. 11, S. 79–81 MDZ München

Beiträge in: Württembergische Vierteljahrshefte für Landesgeschichte

Posthum erschienen:

(Mit-)HerausgeberBearbeiten

  • Volksthümliches aus Schwaben, Bd. 1, Sagen, Märchen, Volksaberglauben / gesammelt und herausgegeben von A. Birlinger und M. R. Buck. Herder, Freiburg 1861 (Digitalisat und Transkription siehe Autorenseite Anton Birlinger)

SekundärliteraturBearbeiten

  • Karl Werner: Der Sprachforscher Michael Richard Buck. In: Historisch-politische Blätter für das katholische Deutschland, Band 103 (1889), S. 527–545 Internet Archive = Google-USA*

WeblinksBearbeiten

  • Literatur über Michel Richard Buck in der Landesbibliographie Baden-Württemberg (ab Berichtsjahr 1973)