Handelsvertrag zwischen dem Deutschen Reich und Egypten

Gesetzestext
korrigiert
Titel: Handelsvertrag zwischen dem Deutschen Reich und Egypten.
Abkürzung:
Art:
Geltungsbereich:
Rechtsmaterie:
Fundstelle: Deutsches Reichsgesetzblatt Band 1893, Nr. 6, Seite 17 - 91
Fassung vom: 19. Juli 1892
Ursprungsfassung:
Bekanntmachung: 13. März 1893
Inkrafttreten:
Anmerkungen:
aus: {{{HERKUNFT}}}
Quelle: Scan auf Commons
Editionsrichtlinien zum Projekt
Tango style Wikipedia Icon.svg Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia
Bild
[[Bild:{{{BILD}}}|200px]]
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[Index:|Indexseite]]

[17]



(Nr. 2074.) Handelsvertrag zwischen dem Deutschen Reich und Egypten. Vom 19. Juli 1892.

(Uebersetzung.)
Les soussignés, M. Casimir Charles, Comte de Leyden, Consul Général d’Allemagne, au nom de l’Empire d’Allemagne, et Son Excellence Tigrane Pacha, Ministre des Affaires Étrangères de Son Altesse le Khédive d’Égypte, dûment autorisés par leurs Gouvernements ,respectifs et, en ce qui concerne l’Égypte, dans les limites des pouvoirs conférés par les Firmans Impériaux, sont convenus de ce qui suit: Die Unterzeichneten, der Kaiserlich deutsche Generalkonsul Casimir Carl Graf von Leyden, im Namen des Deutschen Reichs, und Seine Excellenz Tigrane Pascha, Minister der auswärtigen Angelegenheiten Seiner Hoheit des Khedive von Egypten, haben, auf Grund gehöriger Vollmacht ihrer Regierungen und zwar, was Egypten betrifft, innerhalb der durch die Kaiserlichen Firmane übertragenen Machtbefugnisse, Folgendes vereinbart:

ARTICLE 1.Bearbeiten

Il y aura liberté réciproque de commerce et de navigation entre l’Allemagne et l’Égypte.

Artikel 1.Bearbeiten

Zwischen dem Deutschen Reich und Egypten soll gegenseitige Freiheit des Handels und der Schiffahrt bestehen.
Les ressortissants de l’Empire d’Allemagne en Egypte et les Egyptiens en Allemagne pourront librement entrer avec leurs navires et cargaisons dans tous les endroits et ports dont l’entrée est ou sera permise aux ressortissants de la nation la plus favorisée, et ils jouiront réciproquement, en ce qui concerne le commerce et la navigation, des mêmes droits, privilèges, libertés, faveurs, immunités et franchises dont jouissent ou pourraient jouir les ressortissants de la nation la plus favorisée, sans qu’ils aient à payer de taxes ou droits plus élevés que ceux auxquels ces derniers sont assujettis.
Die Angehörigen des Deutschen Reichs werden in Egypten und die Egypter in Deutschland mit ihren Schiffen und Ladungen freien Zutritt zu allen Plätzen und Häfen haben, welche den Angehörigen der meistbegünstigten Nation offen stehen oder offen stehen werden, und sie sollen hinsichtlich des Handels und der Schiffahrt gegenseitig die gleichen Rechte, [18] Privilegien, Freiheiten, Begünstigungen, Immunitäten und Befreiungen genießen, wie die Angehörigen der meistbegünstigten Nation genießen ober genießen werden, ohne daß sie höhere Taxen oder Gebühren, als diejenigen, welchen letztere unterworfen sind, zu entrichten hätten.

ARTICLE 2.Bearbeiten

Les importations en Égypte d’un article quelconque, produit du sol ou de l’industrie de l’Allemagne, de quelque provenance que ce soit, et les importations en Allemagne d’un article quelconque, produit du sol ou de l’industrie de l’Égypte, de quelque provenance que ce soit, ne seront pas frappées d’autres droits ou de droits plus élevés que ceux dont sont frappées les importations d’articles similaires, produits du sol ou de l’industrie de tout autre pays étranger.

Artikel 2.Bearbeiten

Die deutschen Boden- und Industrieerzeugnisse jeder Art sollen bei der Einfuhr in Egypten, und die egyptischen Boden-und Industrieerzeugnisse jeder Art sollen bei der Einfuhr in Deutschland, auf welchem Wege sie auch kommen mögen, keinen anderen oder höheren Abgaben unterworfen werden, als denjenigen, welchen die gleichartigen Boden- und Industrieerzeugnisse irgend eines anderen fremden Landes bei der Einfuhr unterliegen.
Le Gouvernement Egyptien ne soumettra l’importation à aucune prohibition.
Die Egyptische Regierung wird die Einfuhr keinem Verbot unterwerfen.
Toutefois le dit Gouvernement se réserve le droit d’édìcter des prohibitions d’importation dans l’intérêt de la sécurité ou de la moralité publique, pourvu que ces prohibitions s’appliquent également à tout autre pays étranger.
Die genannte Regierung behält sich jedoch das Recht vor, im Interesse der öffentlichen Sicherheit oder Moral Einfuhrverbote zu erlassen, vorausgesetzt, daß sich diese Verbote in gleicher Weise auf jedes andere fremde Land beziehen.
Cette dernière restriction n’est pas applicable aux mesures et interdictions d’importation que le Gouvernement Egyptien pourrait édicter pour protéger la santé publique, la santé des bestiaux et des plantes utiles à l’agriculture.
Dieser letztere Vorbehalt ist nicht anwendbar auf Maßregeln und Einfuhrverbote, welche die Egyptische Regierung etwa anordnen sollte, um die öffentliche Gesundheit sowie die Gesundheit des Viehes und das Gedeihen der landwirtschaftlichen Pflanzen zu schützen. [19]

ARTICLE 3.Bearbeiten

Les articles destinés à être exportés de l’Égypte en Allemagne ou de l’Allemagne en Égypte ne pourront être frappés en Égypte et, respectivement, en Allemagne, de droits ou charges autres ou plus élevés que ceux qui sont ou pourraient être acquittés lors de l’exportation du même article à destination de tout autre pays étranger.

Artikel 3.Bearbeiten

Die Waaren, welche zur Ausfuhr aus Egypten nach Deutschland oder aus Deutschland nach Egypten bestimmt sind, sollen in Egypten beziehungsweise in Deutschland mit keinen anderen oder höheren Abgaben oder Zöllen belegt werden, als denjenigen, die bei der Ausfuhr der gleichen Waare nach irgend einem anderen fremden Lande zu entrichten sind oder sein werden.
Le Gouvernement Égyptien n’établira à l’égard de l’Allemagne aucune prohibition d’exportation qui ne soit appliquée dans les mêmes conditions à l’exportation du même article à destination de tout autre pays étranger.
Die Egyptische Regierung wird Deutschland gegenüber kein Ausfuhrverbot erlassen, welches nicht unter denselben Bedingungen auf die Ausfuhr der gleichen Waare nach irgend einem anderen fremden Lande anwendbar wäre.

ARTICLE 4.Bearbeiten

Les Parties contractantes conviennent que, pour tout ce qui concerne le commerce, la navigation, le montant, la garantie et la perception des droits d’importation et d’exportation, ainsi que le transit, tous les privilèges, faveurs ou immunités quelconques que l’une des Parties contractantes a déjà accordés ou pourrait ultérieurement accorder à tout autre pays, seront étendus, immédiatement et sans compensation ou autre condition quelconque, aux ressortissants, au commerce et à la navigation de l’autre Partie contractante.

Artikel 4.Bearbeiten

Die vertragschließenden Theile kommen dahin überein, daß für alles, was den Handel, die Schiffahrt, die Höhe, die Sicherstellung und die Erhebung der Ein- und Ausfuhrzölle sowie die Durchfuhr betrifft, alle Privilegien, Begünstigungen oder Immunitäten irgendwelcher Art, welche der eine der vertragschließenden Theile irgend einem anderen Lande bereits eingeräumt hat oder späterhin einräumen sollte, unverzüglich und ohne Gegenleistung oder irgend eine andere Bedingung auf die Angehörigen, den Handel und die Schiffahrt des anderen vertragschließenden Theiles ausgedehnt werden.

ARTICLE 5.Bearbeiten

Quel que soit le port de départ des navires et quel que soit le lieu d’origine ou de destination de leur cargaison, les navires allemands en Égypte et les navires égyptiens en Allemagne jouiront, sous tous les rapports, du même traitement que les navires nationaux et les navires de la nation la plus favorisée.

Artikel 5.Bearbeiten

Ohne Rücksicht auf den Abgangshafen der Schiffe und ohne Rücksicht auf den Ursprungs- oder Bestimmungsort ihrer Ladung, sollen die deutschen [20] Schiffe in Egypten und die egyptischen Schiffe in Deutschland in jeder Beziehung derselben Behandlung unterliegen, wie die einheimischen Schiffe und die Schiffe der meistbegünstigten Nation.
Cette stipulation s’applique aux règlements locaux, aux taxes et à tous les autres droits similaires perçus à titre rémunératoire dans les ports, bassins, docks, rades et havres des pays contractants, au pilotage et, en général, à tout ce qui concerne la navigation.
Diese Bestimmung bezieht sich auf die lokalen Vorschriften, die Taxen und auf alle ähnlichen Abgaben, welche als Vergütung in den Häfen, Bassins, Docks, Rheden und Ankerplätzen der vertragschließenden Länder erhoben werden, auf das Lootsenwesen und überhaupt auf alles, was mit der Schiffahrt in Zusammenhang steht.
Tout bâtiment considéré comme allemand par la loi allemande et tout bâtiment considéré comme égyptien par la loi égyptienne, sera reconnu comme tel par les Parties contractantes.
Jedes Fahrzeug, welches nach deutschem Gesetze als deutsches, und jedes Fahrzeug, welches nach egyptischem Gesetze als egyptisches angesehen wird, soll als solches von den vertragschließenden Theilen anerkannt werden.
Le cabotage ainsi que la navigation intérieure sont exclus des stipulations précédentes et restent soumis aux lois respectives des pays contractants. Mais dans le cas où l’une des Parties contractantes concéderait le cabotage, soit en entier, soit en partie, à une ou plusieurs autres nations, il sera loisible à l’autre partie de réclamer pour ses ressortissants les droits et avantages accordés à cet égard aux ressortissants de la nation la plus favorisée, à condition d’accorder la réciprocité pour ce qu’elle réclame.
Die Küsten- und Binnenschiffahrt sind von den vorstehenden Vereinbarungen ausgenommen und bleiben den bezüglichen Gesetzen der vertragschließenden Länder unterworfen. In dem Falle jedoch, daß einer der vertragschließenden Theile die Küstenschiffahrt einem oder mehreren anderen Staaten ganz oder theilweise zugestehen sollte, soll es dem anderen Theile freistehen, für seine Angehörigen die gleichen Rechte und Vortheile, welche in dieser Hinsicht den Angehörigen der meistbegünstigten Nation eingeräumt werden, zu beanspruchen, sofern er seinerseits für das von ihm Beanspruchte die Gegenseitigkeit gewährt.
Les articles quelle qu’en soit la provenance ou le lieu d’origine, importés ou exportés par les navires de l’une des Parties contractantes, ne pourront être soumis, dans les territoires de l’autre partie, à des restrictions autres ou à des droits plus élevés que ceux auquels seraient assujettis les mêmes articles, s’ils étaient importés ou exportés par les navires nationaux ou par les navires de la nation la plus favorisée.
Waaren, welche durch die Schiffe eines der vertragschließenden Theile ein- oder ausgeführt werden, dürfen ohne Rücksicht auf Herkunft oder Ursprungsort in den Gebieten des anderen Theiles keinen anderen Beschränkungen oder [21] höheren Abgaben unterworfen werden, als denjenigen, welchen die gleichen Waaren unterliegen würden, wenn sie auf einheimischen Schiffen oder auf Schiffen der meistbegünstigten Nation ein- oder ausgeführt würden.

ARTICLE 6.Bearbeiten

Le Gouvernement Égyptien s’engage à ne soumettre les produits du sol ou de l’industrie de l’Allemagne à aucun droit excédant dix pour cent ad valorem, à l’exception des articles ci-après qui pourront être portés jusqu’à 15 pour cent ad valorem.

Artikel 6.Bearbeiten

Die Egyptische Regierung verpflichtet sich, die deutschen Boden- und Industrieerzeugnisse keinem höheren als einem zehnprozentigen Werthzolle zu unterwerfen, mit Ausnahme der nachbenannten Waaren, welche mit einem Zoll bis zu 15 Prozent ihres Werthes belegt werden können:
Soies grèges et moulinées et fils de soie.
Vins en fûts et en bouteilles.
Alcools, pétroles.
Animaux, céréales et farines.
Rohe und gezwirnte Seide und Seidengarn.
Wein in Fässern und in Flaschen.
Alkohol und Petroleum.
Thiere, Cerealien und Mehl.

ARTICLE 7.Bearbeiten

Les droits ad valorem perçus en Égypte sur les importations de produits du sol ou de l’industrie de l’Allemagne seront calculés sur la valeur que l’article importé a dans le lieu de chargement ou d’achat, avec majoration des frais de transport et d’assurance jusqu’au port de déchargement en Égypte.

Artikel 7.Bearbeiten

Die in Egypten von deutschen Boden- und Industrieerzeugnissen bei der Einfuhr zu erhebenden Werthzölle werden nach demjenigen Werthe berechnet, welchen der einzuführende Artikel am Versendungs- oder Einkaufsorte hat, mit Zuschlag der Transport- und Versicherungsspesen bis zum Löschungshafen in Egypten.
Afin de fixer pour une période déterminée la valeur dans les ports d’entrée des principaux articles taxés, l’administration des douanes égyptiennes invitera les principaux commerçants allemands intéressés dans le commerce des dits articles à procéder en commun avec elle, et les commerçants intéressés des autres nationalités, à rétablissement d’un tarif pour une période n’excédant pas douze mois.
Behufs periodischer Festsetzung der Werthe der hauptsächlichsten zollpflichtigen Artikel in den Einfuhrhäfen wird die egyptische Zollverwaltung die am Handel dieser Artikel hauptsächlich betheiligten deutschen Kaufleute einladen, gemeinsam mit ihr und den betheiligten Kaufleuten der anderen Nationalitäten, [22] einen Tarif für einen zwölf Monate nicht übersteigenden Zeitraum festzustellen.
Le tarif ainsi établi sera communiqué par la douane égyptienne au Consulat Impérial à Alexandrie et sera en même temps officiellement publié.
Der auf diese Weise festgestellte Tarif wird von der egyptischen Zollbehörde dem Kaiserlichen Konsulat in Alexandrien mitgetheilt und gleichzeitig amtlich veröffentlicht werden.
Il sera considéré comme officiellement reconnu en ce qui concerne les produits et ressortissants allemands, en tant que ce Consulat n’y fait pas une formelle opposition pendant la quinzaine qui suivra la publication officielle et la communication conforme adressée au Consulat.
Derselbe ist für die deutschen Erzeugnisse und die Angehörigen des Deutschen Reichs als amtlich anerkannt anzusehen, insoweit das Konsulat innerhalb vierzehn Tagen nach der amtlichen Bekanntmachung und der entsprechenden Benachrichtigung des Konsulats keinen formellen Einspruch dagegen erhebt.

ARTICLE 8.Bearbeiten

Les droits d’exportation seront perçus en Égypte à un taux qui n’excédera pas 1 pour cent ad valorem.

Artikel 8.Bearbeiten

Die Ausfuhrzölle werden in Egypten zu einem 1 Prozent des Werthes nicht übersteigenden Satze erhoben werden.
Il appartiendra à l’administration des douanes égyptiennes, d’accord avec les principaux commerçants intéressés, de faire établir la valeur des articles d’exportation pour une période déterminée.
Es bleibt der egyptischen Zollverwaltung vorbehalten, in Uebereinstimmung mit den hauptsächlich betheiligten Kaufleuten die Festsetzung des Werthes der Ausfuhrwaaren für eine bestimmte Periode herbeizuführen.
Les tarifs ainsi établis pour les articles non tarifés mensuellement seront communiqués par la douane égyptienne au Consulat Impérial à Alexandrie, et ne seront applicables aux ressortissants allemands que si ce Consulat n’y fait pas une formelle opposition dans la huitaine qui suivra cette communication.
Die auf diese Weise festgesetzten Tarife für diejenigen Artikel, welche nicht monatlich tarifirt werden, sollen von der egyptischen Zollbehörde dem Kaiserlichen Konsulat in Alexandrien mitgetheilt werden und sollen auf die deutschen Reichsangehörigen nur dann zur Anwendung kommen, wenn das Konsulat nicht innerhalb acht Tagen nach der Mittheilung einen formellen Einspruch gegen dieselben erhebt. [23]

ARTICLE 9.Bearbeiten

Aucun droit de transit ne sera prélevé sur les marchandises allemandes passant par l’Égypte sans distinction, qu’elles soient transbordées d’un navire à l’autre ou placées dans des entrepôts réels ou transportées par voie de terre à travers le territoire égyptien, mais les charbons embarqués en Égypte continueront à être soumis à un droit équivalent au droit d’exportation, c’est-à-dire 1 pour cent ad valorem.

Artikel 9.Bearbeiten

Von deutschen Waaren soll bei der Durchfuhr durch Egypten keine Abgabe erhoben werden, ohne Unterschied ob die Waaren auf andere Schiffe umgeladen oder in wirkliche Transitlager eingelagert, oder zu Lande durch egyptisches Gebiet durchgeführt werden; nur die Kohlen, welche in Egypten auf Schiffe verladen werden, sollen auch in Zukunft einer dem Ausfuhrzoll gleichkommenden Abgabe von 1 Prozent des Werthes unterliegen.

ARTICLE 10.Bearbeiten

En ce qui concerne les taxes intérieures prélevées pour le compte, soit de l’Etat, soit d’une commune ou d’une corporation quelconque, à titre de taxe sur les consommations ou de droits d’accise de quelque espèce que ce soit, chacune des Parties contractantes s’engage à faire participer l’autre à tous les avantages, privilèges ou rabais de tarifs dont elle pourrait avoir permis la jouissance à tout autre Etat. De même, chacune des deux Parties contractantes jouira immédiatement, et sans condition, de tous privilèges ou immunités què l’autre pourra, par la suite, accorder à toute autre Puissance.

Artikel 10.Bearbeiten

Hinsichtlich der für Rechnung des Staates, einer Gemeinde oder Korporation zur Hebung gelangenden inneren Verbrauchsabgaben und Akzisegebühren jeder Art verpflichtet sich jeder der beiden vertragschließenden Theile, den anderen an jeder Begünstigung, jedem Vorrecht und jeder Herabsetzung in den Tarifen theilnehmen zu lassen, welche er einem dritten Staate gewährt haben sollte. Ebenso sollen alle späterhin einer dritten Macht etwa eingeräumten Privilegien oder Befreiungen sofort und bedingungslos dem anderen vertragschließenden Theile zu statten kommen.
Le Gouvernement Égyptien s’engage, en outre, à ne faire prélever aucune taxe de consommation ni droit d’accise sur les marchandises d’importation autres que les suivantes:
Die Egyptische Regierung verpflichtet sich außerdem, Verbrauchsabgaben und Akzisegebühren von keinen anderen Einfuhrwaaren, als den folgenden:
Boissons,
Liquides,
Comestibles,
Fourrages,
Combustibles,
Matériaux de construction,
Getränke,
Spirituosen, [24]
Eßwaaren,
Viehfutter,
Brenn- und Baumaterial,
lesquelles pourront être frappées de droits intérieurs dont le total ne pourra excéder 2 pour cent ad valorem.
erheben zu lassen; dieselben können mit inneren Abgaben belegt werden, deren Höhe insgesammt 2 Prozent vom Werthe nicht übersteigen darf.
Les règlements concernant les taxes spéciales et les droits accessoires en douane, tels que droit de factage, d’entrepôt, droit de dépôt, de quai, de grues, d’écluses, de tamkin, de plombage, de laissez-passer, de déclaration, de pesage, de mesurage et tous les autres droits semblables perçus à titre rémunératoire, seront appliqués par les douanes de chacune des deux Parties contractantes aux ressortissants et aux marchandises de l’autre pays de la même manière qu’aux ressortissants et marchandises de la nation la plus favorisée.
Die Vorschriften über die Spezialabgaben und Zollzuschläge, wie Rollgelder, Entrepot-, Niederlage-, Quai-, Krahn- und Schleusengebühren, Gebühren für den Tamkin (Abfahrtscertifikat), für die Verbleiung, den Passirschein, die Zollerklärung, Wäge- und Meßgelder und alle anderen, zum Entgelt für geleistete Dienste bestimmten ähnlichen Gebühren werden von den Zollbehörden der vertragschließenden Theile auf die Angehörigen und Waaren des anderen Landes in gleicher Weise, wie auf die Angehörigen und Waaren der meistbegünstigten Nation angewendet werden.

ARTICLE 11.Bearbeiten

Le tabac de toutes espèces, le tombac, le sel, le salpêtre, le natron et le hachiche sont exclus des stipulations de la présente Convention.

Artikel 11.Bearbeiten

Taback jeder Art, Tombak, Salz, Salpeter, Natron und Haschisch sind von den Bestimmungen dieses Vertrages ausgenommen.

ARTICLE 12.Bearbeiten

Le Gouvernement Égyptien se réserve le droit de prohiber l’importation d’armes de toute espèce, des munitions de guerre, de la poudre et d’autres matières explosibles. Toutefois, l’importation des objets spécifiés dans le tableau ci-annexé demeurera permise selon les dispositions du règlement de police égyptien également ci-joint, et les droits auxquels ils seront soumis ne dépasseront pas le taux fixé par les dispositions de l’article 6.

Artikel 12.Bearbeiten

Die Egyptische Regierung behält sich das Recht vor, die Einfuhr von Waffen aller Art, Kriegsmunition, Pulver und anderen Sprengstoffen zu verbieten. Gestattet bleibt jedoch die Einfuhr der in dem anliegenden Verzeichniß aufgeführten Gegenstände, gemäß den Bestimmungen des gleichfalls angeschlossenen egyptischen Polizeireglements, und die Zölle, denen sie unterliegen werden, [25] sollen den durch die Bestimmungen des Artikels 6 festgesetzten Satz nicht übersteigen.
En ce qui concerne l’importation et le trafic des objets spécifiés dans l’article présent, les ressortissants de l’Empire d’Allemagne et les marchandises allemandes ne seront, dans aucun cas, soumis à des restrictions plus étroites ni à des taxes plus élevées que celles auxquelles seront assujettis les ressortissants de la nation la plus favorisée et les sujets égyptiens les plus favorisés, ainsi que les marchandises étrangères et égyptiennes les plus favorisées.
In keinem Falle sollen, was die Einfuhr der in diesem Artikel genannten Gegenstände und den Handel mit denselben betrifft, die Angehörigen des Deutschen Reichs und die deutschen Waaren engeren Beschränkungen oder höheren Taxen unterworfen werden, als denjenigen, welchen die Angehörigen der meistbegünstigten Nation und die meistbegünstigten egyptischen Unterthanen, sowie die meistbegünstigten ausländischen und egyptischen Waaren unterliegen werden.

ARTICLE 13.Bearbeiten

Les objets passibles d’un droit de douane, qui sont importés comme échantillons par des marchands, des industriels et des voyageurs de commerce, seront, de part et d’autre, admis en franchise de droit d’entrée et de sortie, à la condition que ces objets soient réexportés sans avoir été vendus, et sous réserve de l’accomplissement des formalités de douane nécessaires pour la réexportation ou la mise en entrepôt.

Artikel 13.Bearbeiten

Zollpflichtige Gegenstände, welche von Kaufleuten, Gewerbetreibenden und Handlungsreisenden als Muster eingeführt werden, sollen beiderseits frei von Eingangs- und Ausgangszoll zugelassen werden, unter der Bedingung, daß diese Gegenstände unverkauft wieder ausgeführt werden und vorbehaltlich der Erfüllung der für die Wiederausfuhr oder die zollamtliche Niederlegung nothwendigen Zollförmlichkeiten.
Le délai accordé pour la circulation de ces échantillons sera fixé lors de leur importation et ne pourra être réclamé pour plus d’un an.
Die für den Umlauf dieser Muster zu gewährende Frist soll bei ihrer Einfuhr festgesetzt und kann nicht länger als für ein Jahr beansprucht werden.
La réexportation des échantillons devra être garantie dans les deux pays immédiatement au premier lieu d’entrée, soit par dépôt du montant des droits de douane, soit par cautionnement. Les échantillons importés dans l’un des deux pays par des voyageurs de commerce pourront, apres leur admission par l’autorité douanière du premier lieu d’entrée et durant le délai accordé pour leur circulation, être expédiés par mer à d’autres endroits du même pays, sans être soumis à un renouvellement des formalités d’entrée, moyennant une déclaration de transport faite à l’autorite douanière compétente.
Die Wiederausfuhr der Muster muß in beiden Ländern sofort am ersten Eingangsorte durch Hinterlegung des Betrages der Zollabgaben oder durch Kaution sichergestellt werden. Die in eines der beiden Länder durch Handlungsreisende eingeführten Muster können nach ihrer Zulassung durch die Zollbehörde [26] des ersten Eingangsortes und während der für ihren Umlauf gewährten Frist nach anderen Orten desselben Landes auf Grund einer bei der zuständigen Behörde abzugebenden Transporterklärung zur Verschiffung gelangen, ohne einer Erneuerung der Einfuhrformalitäten zu unterliegen.

ARTICLE 14.Bearbeiten

Sont exempts de toute vérification dans les douanes égyptiennes, aussi bien que du paiement des droits à l’entrée et à la sortie, les objets d’usage et effets personnels appartenant aux titulaires ou gérants d’un Consulat Général et d’un Consulat, lorsqu’ils sont de carrière (missi) et qu’ils n’exercent aucune autre profession, ne s’occupent ni de commerce ni d’industrie et ne possèdent ni n’exploitent de biens-fonds en Égypte.

Artikel 14.Bearbeiten

Ausgenommen von der Revision in den egyptischen Zollämtern sowie von der Bezahlung der Ein- und Ausfuhrzölle sind die Gebrauchsgegenstände und persönlichen Effekten der Inhaber und stellvertretenden Inhaber eines Generalkonsulats oder Konsulats, wenn sie Berufskonsuln (missi) sind, kein Gewerbe betreiben, sich nicht mit Handel oder Industrie beschäftigen und Grundeigenthum in Egypten weder besitzen, noch bewirthschaften.

ARTICLE 15.Bearbeiten

Dans les principaux ports, autant que l’intérêt du commerce l’exigera, le Gouvernement Égyptien établira des entrepôts où les articles importés pourront être déposés contre un droit de magasinage, et, à défaut d’établissements publics de ce genre, il permettra l’entreposage des marchandises dans les magasins privés sous la double fermeture de l’autorité douanière et du détenteur et contre paiement d’un droit de surveillance, conformément aux règlements douaniers.

Artilel 15.Bearbeiten

In den Haupthäfen wird die Egyptische Regierung, soweit es das Interesse des Handels erfordern wird, Lagerhäuser errichten, wo die eingeführten Waaren gegen ein Lagergeld niedergelegt werden können; beim Mangel derartiger öffentlicher Anlagen wird sie die Niederlegung der Waaren in Privatspeichern unter doppeltem Verschluß der Zollbehörde und des Besitzers gegen eine Ueberwachungsgebühr nach Maßgabe der Zollvorschriften gestatten.
Le délai d’entreposage des marchandises n’excédera pas douze mois, pendant lesquels les importateurs auront la faculté de les réexporter sans payer un droit d’importation ou d’exportation. Passé ce délai, les marchandises seront passibles de l’intégralité des droits d’importation.
Die Dauer der Niederlegung der Waaren darf zwölf Monate nicht übersteigen, [27] während welcher die Importeure die Befugniß haben, dieselben frei von Einfuhr- und Ausfuhrzöllen wieder auszuführen. Nach Ablauf dieser Frist muß für die Waaren der Einfuhrzoll unverkürzt gezahlt werden.

ARTICLE 16.Bearbeiten

Les capitaines des bâtiments de commerce ayant à bord des marchandises à destination de l’Égypte seront tenus, immédiatement après leur arrivée au port de destination, de déposer à la douane deux copies exactes de leur manifeste certifiées par eux conformes à l’original. De même ils doivent, avant leur départ d’un port égyptien, déposer à la douane une copie du manifeste relatant les marchandises chargées sur leur navire.

Artikel 16.Bearbeiten

Die Kapitäne der Handelsschiffe, welche nach Egypten bestimmte Waaren an Bord haben, sollen gehalten sein, sofort nach ihrer Ankunft im Bestimmungshafen zwei genaue, von ihnen als mit dem Original übereinstimmend beglaubigte Abschriften ihres Waarenverzeichnisses auf dem Zollamt niederzulegen, desgleichen haben sie vor ihrer Abfahrt aus einem egyptischen Hafen auf dem Zollamt eine Abschrift des Verzeichnisses niederzulegen, welches die auf ihrem Schiffe verladenen Waaren aufführt.
Le manifeste original, soit à l’arrivée, soit au départ, sera présenté en même temps que les copies pour être comparé et restitué dans les vingt-quatre heures.
Das Originalverzeichniß ist sowohl bei der Ankunft wie bei der Abfahrt, gleichzeitig mit den Abschriften, vorzulegen, um verglichen und binnen vierundzwanzig Stunden zurückgegeben zu werden.
Les employés de la douane ne peuvent procéder en aucun cas à la visite et à la perquisition des bâtiments de commerce sans en avoir donné au préalable connaissance aux Consulats Impériaux pour donner aux autorités consulaires la faculté d’y assister. Cette notification devra être communiquée aux fonctionnaires consulaires à temps et en mentionnant l’heure où l’on procédera à ces formalités.
Die Zollbeamten dürfen in keinem Falle zur Besichtigung und Durchsuchung der Handelsschiffe schreiten, ohne vorher die Kaiserlichen Konsulate benachrichtigt zu haben, um diesen Behörden Gelegenheit zu geben, dabei anwesend zu sein. Diese Benachrichtigung muß den Konsularbeamten rechtzeitig zugehen und die Zeit angeben, zu welcher zur Vornahme dieser Förmlichkeiten geschritten werden soll.
Dans le cas où la perquisition doit être faite à bord d’un navire qui aurait séjourné pour une raison quelconque dans un port égyptien plus de vingt et un jours, il ne sera pas nécessaire d’en donner, au préalable, connaissance aux autorités consulaires.
Einer vorgängigen Mittheilung an die Konsularbehörden bedarf es nicht, wenn die Durchsuchung an Bord eines [28] Schiffes vorgenommen werden soll, welches aus irgend einem Grunde in einem egyptischen Hafen länger als einundzwanzig Tage Aufenthalt genommen hat.
Les excédants ou déficits résultant du rapprochement des manifestes avec la cargaison donneront lieu à une application des amendes prévues par le règlement douanier égyptien.
Ergeben sich bei der Vergleichung der Verzeichnisse mit der Ladung Mehr- oder Fehlbeträge, so kommen die in den egyptischen Zollvorschriften vorgesehenen Geldstrafen zur Anwendung.

ARTICLE 17.Bearbeiten

Toute opération de douane en Égypte, soit à l’arrivée, soit au départ, doit être précédée d’une déclaration spéciale signée par le détenteur de la marchandise ou par son représentant.

Artikel 17.Bearbeiten

Jedes zollamtliche Verfahren in Egypten, sei es bei der Ankunft oder bei der Abfahrt, ist einzuleiten durch eine besondere, von dem Besitzer der Waare oder seinem Vertreter unterzeichnete Deklaration.
La déclaration doit contenir toutes les indications nécessaires pour l’application des droits; ainsi, outre la nature, l’espèce, la qualité, la provenance et la destination de la marchandise, elle doit énoncer le poids, le nombre, la mesure et la valeur.
Die Deklaration muß alle für die Zollbehandlung nothwendigen Angaben enthalten; demnach muß sie außer der Natur, der Art, der Beschaffenheit, der Herkunft und dem Bestimmungsorte der Waare auch das Gewicht, die Zahl, das Maaß und den Werth angeben.
Tout refus de faire la déclaration à l’arrivée ou au départ, tout retard apporté à la dite déclaration, toute différence en plus ou en moins entre les marchandises et la déclaration, donne lieu à l’application de la pénalité prévue par le règlement douanier égyptien.
Jede Weigerung, die Deklaration bei der Ankunft oder Abfahrt abzugeben, jede Verzögerung der Deklaration, jeder ein Mehr oder Weniger ergebende Unterschied zwischen den Waaren und der Deklaration begründet die Anwendung der in den egyptischen Zollvorschriften vorgesehenen Strafe.
La vérification douanière doit être faite dans les quarante-huit heures qui suivront la remise de la déclaration.
Die zollamtliche Revision muß binnen achtundvierzig Stunden nach Abgabe der Deklaration erfolgen.

ARTICLE 18.Bearbeiten

Pour vérifier la valeur énoncée dans la déclaration, la douane peut réclamer la présentation de tous les documents qui doivent accompagner l’envoi d’une marchandise, tels que factures, police d’assurance, etc.

Artikel 18.Bearbeiten

Behufs Prüfung des in der Deklaration angegebenen Werthes kann das [29] Zollamt die Vorlage aller Schriftstücke, welche eine Waarensendung begleiten müssen, wie Fakturen, Versicherungspolice und dergleichen verlangen.
Si le négociant ne produit pas ces documents ou si ces pièces paraissent insuffisantes, la douane peut percevoir les droits en nature.
Wenn der Interessent diese Schriftstücke nicht vorzeigt, oder dieselben unzureichend erscheinen, so kann das Zollamt die Zölle in natura erheben.
Dans le cas de perception en nature, si les marchandises sont toutes de la même espèce, la perception des droits s’opère proportionnellement aux quantités; dans le cas où les marchandises comprennent des objets d’espèces variées, la perception des droits en nature ne s’opère que sur les articles contestés, en se basant sur les prix indiqués par le négociant.
Diese Art der Erhebung vollzieht sich, wenn die Waaren alle von derselben Art sind, im Verhältniß zur Menge; im Falle, daß die Waaren aus verschiedenartigen Gegenständen bestehen, erstreckt sich die Naturalerhebung nur auf die beanstandeten Artikel, und zwar unter Zugrundelegung der von dem Interessenten angegebenen Preise.
L’autorité douanière ne pourra demander que les droits soient payés en nature sur les articles dont la valeur ne sera pas contestée.
Bei Waaren, deren Werth nicht bestritten ist, kann die Zollbehörde die Zollzahlung in natura nicht verlangen.
Dans le cas où la marchandise dont la valeur est contestée serait indivisible, telle qu’une voiture, un piano, une pièce de machine, etc., la douane peut prendre pour son compte la marchandise.
Im Falle, daß die Waare, deren Werth bestritten, untheilbar ist, wie beispielsweise ein Wagen, ein Klavier, ein Maschinentheil oder dergleichen, ist die Zollbehörde befugt, die Waare für eigene Rechnung zu übernehmen.
Lorsque la douane fait usage de ce droit, elle est tenue de faire connaître cette intention, dans les trois jours, et, dans ce cas, le paiement du prix de la marchandise, déclaré par l’importateur, majoré de 10 pour cent, ainsi que le remboursement des droits quelconques qui auraient été perçus sur la dite marchandise, seront effectués dans les quinze jours qui suivront la déclaration.
Wenn die Zollbehörde von diesem Rechte Gebrauch macht, so ist sie gehalten, diese Absicht innerhalb drei Tagen bekannt zu geben, und in diesem Falle muß die Zahlung des von dem Importeur angegebenen Preises mit einem Zuschlage von 10 Prozent, sowie die Rückerstattung sämmtlicher für die Waare schon erhobenen Abgaben innerhalb vierzehn Tagen nach der Erklärung erfolgen. [30]

ARTICLE 19.Bearbeiten

Les marchandises introduites en contrebande, les navires, lorsqu’ils sont spécialement affrétés dans un but de contrebande, ainsi que tous autres moyens de transport et tous instruments de contrebande, seront passibles de confiscation au profit du trésor, sans préjudice des droits de douane perçus ou dus dans le cas spécial et des amendes prévues par les règlements douaniers, pourvu que le délit soit dûment et légalement prouvé, et que la décision de la commission douanière soit communiquée sans délai à l’Autorité Consulaire Allemande dont ressort le propriétaire des marchandises saisies.

Artikel 19.Bearbeiten

Waaren, welche im Schleichhandel eingeführt sind, Fahrzeuge, wenn sie eigens zum Schleichhandel gemiethet worden sind, sowie alle dem Schleichhandel dienenden anderen Beförderungsmittel und Werkzeuge unterliegen der Einziehung zu Gunsten des Staatsschatzes, unbeschadet der in jedem Falle erhobenen oder geschuldeten Zollabgaben und der in den Zollvorschriften vorgesehenen Geldstrafen, vorausgesetzt, daß das Vergehen gehörig und gesetzmäßig bewiesen und die Entscheidung der Zollkommission unverzüglich der für den Eigenthümer der beschlagnahmten Waaren zuständigen deutschen Konsularbehörde mitgethellt worden ist.
La partie intéressée pourra, dans le délai de quinze jours à compter du jour de la remise de la copie à l’autorité consulaire, faire opposition. Cette opposition sera portée devant la Chambre de commerce du Tribunal mixte.
Der Betheiligte kann innerhalb einer Frist von vierzehn Tagen, vom Tage der Zustellung der Abschrift an die Konsulatsbehörde an gerechnet, Einspruch erheben, über welchen die Handelskammer des gemischten Gerichtshofes entscheidet.
Tant qu’il n’aura pas été rendu de décision définitive, il ne pourra être disposé des marchandises saisies au profit du fisc égyptien ni des moyens de transport et instruments de contrebande.
Solange die endgültige Entscheidung aussteht, darf weder über die zu Gunsten des egyptischen Fiskus beschlagnahmten Waaren noch über die der Kontrebande dienenden Werkzeuge und Beförderungsmittel verfügt werden.
La douane pourra néanmoins procéder à la vente des marchandises et articles sujets à dépérissement. Le prix en provenant sera conservé en dépôt dans ses caisses jusqu’à ce qu’une décision définitive soit intervenue.
Die Zollbehörde kann jedoch zum Verkauf derjenigen Waaren und Gegenstände schreiten, welche dem Verderben ausgesetzt sind. Der Erlös derselben ist in der Zollkasse solange als Depositum aufzubewahren, bis eine endgültige Entscheidung getroffen ist.
Si l’administration douanière égyptienne croyait ne pas devoir laisser passer des marchandises importées par des Allemands moyennant la voie régulière, qu’elle considérerait comme appartenant à la catégorie des articles prohibés, elle fera immédiatement connaître par écrit au, Ministère Égyptien des Affaires Etrangères et à l’Autorité Consulaire Allemande les motifs du refus de livrer la marchandise.
Glaubt die egyptische Zollverwaltung Waaren, welche von Deutschen aus dem ordnungsmäßigen Wege eingeführt werden, [31] als zu der Kategorie der verbotenen Gegenstände gehörig nicht durchlassen zu sollen, so wird sie unverzüglich dem egyptischen Ministerium der auswärtigen Angelegenheiten und der deutschen Konsularbehörde die Grunde für die Verweigerung der Herausgabe der Waare schriftlich mittheilen.
Le Ministère Égyptien des Affaires Étrangères, après entente avec l’Autorité Allemande, décidera, s’il y a lieu, de confirmer le refus de la douane, et, dans ce cas, le ressortissant allemand sera tenu de réexporter la marchandise sans aucun délai; dans le cas contraire, l’administration douanière laissera passer librement la marchandise après en avoir perçu les droits réglementaires. Jusqu’à ce qu’une décision soit prise, la marchandise arrêtée restera en dépôt à la douane, qui en sera responsable vis-à-vis de l’importateur.
Das egyptische Ministerium der auswärtigen Angelegenheiten wird nach Einvernehmen mit der deutschen Behörde entscheiden, ob die Weigerung der Zollbehörde zu bestätigen ist, und in diesem Falle soll der Kaufmann gehalten sein, die Waare ohne jeden Verzug wieder auszuführen; im entgegengesetzten Falle soll die Zollverwaltung die Waare frei passiren lassen, nachdem sie die ordnungsmäßigen Abgaben von ihr erhoben hat. Bis eine Entscheidung getroffen ist, bleibt die Waare auf dem Zollamt in Verwahrung, welches dafür dem Importeur verantwortlich ist.

ARTICLE 20.Bearbeiten

En cas de soupçons de contrebande, les agents des douanes égyptiennes pourront aborder et saisir tout navire d’un tonnage de moins de 200 tonneaux, dans un rayon de dix kilomètres de la côte en dehors des eaux d’un port égyptien; de plus, tout navire allemand de moins de 200 tonneaux pourra être arrête et saisi au delà de cette distance si la poursuite a été commencée dans un rayon de dix kilomètres du littoral.

Artikel 20.Bearbeiten

Die egyptischen Zollbeamten dürfen, wenn ein Verdacht des Schleichhandels vorliegt, jedes Schiff von einem geringeren Tonnengehalt als 200 Tonnen außerhalb der Gewässer eines egyptischen Hafens innerhalb einer Entfernung von zehn Kilometer von der Küste betreten und mit Beschlag belegen; ferner darf jedes deutsche Schiff von einem geringeren Tonnengehalt als 200 Tonnen auch über diese Entfernung hinaus angehalten und mit Beschlag belegt werden, wenn die Verfolgung desselben innerhalb eines Umkreises von zehn Kilometer von der Küste begonnen worden ist. [32]
Procès-verbal du fait sera dressé avec le capitaine, et copie de ce procès-verbal sera, sans délai, communiquée au Consulat Impérial.
Ueber den Vorgang ist mit dem Schiffer ein Protokoll aufzunehmen und eine Abschrift desselben unverzüglich dem Kaiserlichen Konsulat mitzutheilen.
Excepté dans les cas prévus dans les alinéas précédents de cet article et dans les alinéas 3 et 4 de l’article 16, aucun navire allemand ne pourra être abordé par les agents des douanes égyptiennes.
Außer in den vorstehenden und in den Fällen des Artikels 16, Absatz 3 und 4, dürfen die egyptischen Zollbeamten kein deutsches Schiff betreten.
Il est entendu que le Gouvernement Égyptien pourra, sans notification aux Autorités Consulaires Allemandes, placer des gardes à bord de tout navire allemand dans un port égyptien ou transitant par le Canal de Suez; cette mesure ne devra néanmoins causer ni frais ni retard aux bâtiments auxquels elle est appliquée.
Es versteht sich, daß die Egyptische Regierung berechtigt ist, an Bord eines jeden deutschen Schiffes in einem egyptischen Hafen oder bei der Durchfahrt durch den Suezkanal Wachen aufzustellen, ohne die deutschen Konsularbehörden davon zu benachrichtigen; diese Maßregel darf jedoch den Fahrzeugen, auf welche sie zur Anwendung kommt, weder Kosten noch Aufenthalt bereiten.
Si la douane égyptienne a des raisons sérieuses pour présumer l’existence d’articles introduits en contrebande dans des endroits quelconques des districts-frontières ou du Canal de Suez, elle pourra procéder, dans les magasins ou demeures, à toute perquisition immédiate qu’elle jugera nécessaire. Un double de l’ordre de perquisition sera envoyé à l’Autorité Consulaire, qui devra assister à la perquisition ou s’y fera représenter sans occasionner aucun retard.
Wenn die egyptische Zollbehörde triftige Gründe hat, das Vorhandensein geschmuggelter Waaren an irgend welchen Orten der Grenzbezirke oder am Suezkanal zu vermuthen, so kann sie jede sofortige Durchsuchung, welche sie für nothwendig erachtet, in den Speichern und Wohnräumen vornehmen. Ein Duplikat des Durchsuchungsbefehls ist der Konsularbehörde zuzustellen, welche, ohne eine Verzögerung zu verursachen, der Durchsuchung beiwohnen oder sich bei derselben vertreten lassen muß.
La stipulation de l’alinéa précédent ne sera pas applicable dans le cas où la perquisition doit être faite dans un magasin indépendant du domicile, ou dans des locaux servant exclusivement d’entrepôt ou de dépôt de marchandises. Dans ce cas, il suffira qu’un avis préalable de la visite soit donné au propriétaire, ou à son représentant, ou, à défaut, à l’Autorité Consulaire.
Die Bestimmung des vorstehenden Absatzes greift nicht Platz, wenn die Durchsuchung in einem von der Wohnung getrennten Magazin oder an Orten vorgenommen werden soll, die ausschließlich als Entrepot oder Waarenlager dienen. In diesem Falle soll eine vorgängige Mittheilung von der Durchsuchung an den Eigenthümer, an dessen [33] Vertreter oder, mangels eines solchen, an die Konsularbehörde genügen.
Dans tous les cas où l’Autorité Consulaire n’assiste pas à la perquisition, un procès-verbal devra être dressé et copie communiquée sans délai au Consulat Impérial.
In allen Fällen, wo die Konsularbehörde der Durchsuchung nicht beiwohnt, muß ein Protokoll aufgenommen und Abschrift unverzüglich dem Kaiserlichen Konsulat mitgetheilt werden.
Dans le cas où la douane procédera à des perquisitions sans l’assistance consulaire et qu’elle n’aura pas constaté un délit de contrebande, elle sera responsable, indépendamment des conditions prévues par l’article 213 du code civil mixte, de tout dommage matériel qu’elle aura occasionné à la propriété.
In dem Falle, daß die Zollbehörde Durchsuchungen ohne konsularischen Beistand vornimmt, und ein Vergehen des Schleichhandels nicht konstatirt wird, ist sie unabhängig von den im Artikel 213 des gemischten bürgerlichen Gesetzbuchs vorgesehenen Bedingungen für jede von ihr verursachte Eigenthumsbeschädigung verantwortlich.
En cas de contestation, l’appréciation du fait et l’évaluation du dommage appartiendront à la juridiction mixte.
In streitigen Fällen unterliegen die Beurtheilung des Thatbestandes und die Abschätzung des Schadens der gemischten Gerichtsbarkeit.
Les perquisitions ne pourront être opérées qu’à partir du lever et jusqu’au coucher du soleil.
Die Durchsuchungen dürfen nur von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang vorgenommen werden.

ARTICLE 21.Bearbeiten

Le Gouvernement Impérial accepte l’application à ses ressortissants et à son commerce, à partir de l’entrée en vigueur de la présente Convention, du règlement douanier ci-annexé. Il demeure entendu qu’il ne pourra, pendant toute la durée de la Convention, être apporté aucun changement aux articles 2, 8, 11, 12, 15, 18 et 33 à 41 du règlement douanier, si ce n’est avec le consentement du Consul Général Allemand.

Artikel 21.Bearbeiten

Vom Inkrafttreten dieses Vertrages ab genehmigt die Kaiserliche Regierung die Anwendung des hier angeschlossenen Zollreglements auf die Angehörigen und auf den Handel des Deutschen Reichs. Es besteht Einverständniß darüber, daß während der ganzen Dauer des Vertrages die Artikel 2, 8, 11, 12, 15, 18 und 33 bis 41 des Zollreglements nur mit Zustimmung des Kaiserlich deutschen Generalkonsuls eine Aenderung erleiden können.
Toute facilité que le Gouvernement Égyptien pourrait accorder dans l’avenir, par rapport à ses règlements douaniers, aux ressortissants, aux bâtiments, à la navigation et au commerce de toute autre Puissance étrangère, est acquise aux ressortissants, aux bâtiments, à la navigation et au commerce de l’Empire d’Allemagne, qui en auront de droit la jouissance.
Jede Erleichterung, welche die Egyptische Regierung in Zukunft hinsichtlich ihrer Zollvorschriften den Angehörigen, den Fahrzeugen, der Schiffahrt und dem Handel irgend einer anderen fremden [34] Macht gewähren sollte, gebührt auch den Angehörigen, den Fahrzeugen, der Schiffahrt und dem Handel des Deutschen Reichs, welche ohne weiteres in den Genuß davon treten.

ARTICLE 22.Bearbeiten

Les stipulations de la présente Convention ne s’appliquent pas:

Artikel 22.Bearbeiten

Die Bestimmungen des gegenwärtigen Abkommens beziehen sich nicht:
1° aux arrangements spéciaux actuels ou qui pourraient intervenir ultérieurement, soit entre l’Égypte et les autres parties de l’Empire Ottoman placées sous l’administration directe de la Sublime-Porte, soit entre l’Égypte et la Perse;
1. auf die bereits bestehenden oder in Zukunft etwa abzuschließenden Spezialabkommen zwischen Egypten und den anderen der unmittelbaren Verwaltung der Hohen Pforte unterstehenden Theilen des Ottomanischen Reichs, sowie zwischen Egypten und Persien;
2° aux dispositions que pourrait prendre le Gouvernement Égyptien pour l’échange des marchandises indigènes ou étrangères avec le Soudan.
2. auf die Maßnahmen, welche die Egyptische Regierung im Interesse des Austausches einheimischer oder fremder Waaren mit dem Sudan treffen sollte.

ARTICLE 23.Bearbeiten

Il est entendu que les marchandises venant de la Turquie, qui, y ayant acquitté les droits d’importation, sont accompagnées d’acquits de douanes turques (raftiehs), ne seront, en aucun cas, astreintes à un second paiement de droits d’entrée, sauf le paiement de la différence en plus, dans le cas où les droits d’entrée égyptiens seraient supérieurs aux droits acquittés en Turquie.

Artikel 23.Bearbeiten

Es versteht sich, daß aus der Türkei kommende Waaren, welche daselbst den Einfuhrzoll entrichtet haben und von türkischen Zollquittungen (Raftiehs) begleitet sind, keinenfalls nochmals einem Einfuhrzoll unterliegen, vorbehaltlich der Zahlung des etwaigen Mehrbetrages, um welchen der egyptische Einfuhrzoll den in der Türkei entrichteten Zoll übersteigen sollte.

ARTICLE 24.Bearbeiten

Les modifications du présent tarif de droits égyptien prévues à l’article 6 n’entreront en vigueur que lorsque les dites modifications deviendront également applicables à tous les autres pays.

Artikel 24.Bearbeiten

Die im Artikel 6 vorgesehenen Aenderungen des gegenwärtigen egyptischen Zolltarifs treten erst dann in Kraft, wenn diese Aenderungen auch auf alle anderen Länder Anwendung finden können. [35]
Dans l’intervalle, les marchandises allemandes, seront traitées à leur entrée en Égypte sur le pied de la nation la plus favorisée, et l’importation allemande ne sera, dans aucun cas, assujettie à des droits supérieurs à ceux fixés à l’article 6.
Bis dahin werden die deutschen Waaren bei ihrer Einfuhr in Egypten wie die der meistbegünstigten Nation behandelt und es wird die deutsche Einfuhr keinesfalls höheren als den im Artikel 6 festgesetzten Zollsätzen unterliegen.

ARTICLE 25.Bearbeiten

Les stipulations de la présente Convention s’appliquent à l’Empire d’Allemagne, ainsi qu’à tout territoire qui est ou sera compris dans l’union douanière allemande.

Artikel 25.Bearbeiten

Die Bestimmungen des gegenwärtigen Abkommens gelten für das Deutsche Reich, sowie für jedes zum deutschen Zollverbande jetzt oder künftig gehörende Gebiet.

ARTICLE 26.Bearbeiten

La présente Convention entrera en vigueur le 1er avril 1893 et sera valable jusqu’au 12 mars 1912, sous la réserve qu’à l’expiration de la septième et de la quatorzième année, les deux Parties auront le droit de proposer les modifications suggérées par l’experience.

Artikel 26.Bearbeiten

Das gegenwärtige Abkommen tritt am 1. April 1893 in Kraft und bleibt bis zum 12. März 1912 in Geltung, unter dem Vorbehalt, daß nach Ablauf des siebenten und vierzehnten Jahres beide Theile das Recht haben sollen, Aenderungen vorzuschlagen, welche sich durch die Erfahrungen ergeben haben möchten.
La présente Convention ne touche pas aux dispositions des capitulations et autres traités existants, en tant qu’elles ne se trouvent pas en contradiction avec la présente Convention.
Durch das gegenwärtige Abkommen werden die Bestimmungen der Kapitulationen und sonstigen bestehenden Verträge, insoweit sie mit demselben nicht in Widerspruch stehen, nicht berührt.

ARTICLE 27.Bearbeiten

Le Gouvernement Allemand se réserve le droit de renoncer à la présente Convention avant le 1er mars 1893.

Artikel 27.Bearbeiten

Die Deutsche Regierung behält sich das Recht vor, auf das gegenwärtige Abkommen vor dem 1. März 1893 zu verzichten.
En foi de quoi les soussignés ont signé la présente Convention et y ont apposé le sceau de leurs armes.
Urkundlich dessen haben die Unterzeichneten das gegenwärtige Abkommen vollzogen und ihre Siegel beigefügt.
Fait en double, à Alexandrie, le dix-neuf Juillet mil huit cent quatre-vingt-douze.
Geschehen in doppelter Ausfertigung zu Alexandrien, am 19. Juli 1892.
(L. S.) Leyden.
(L. S.) Tigrane.
(L. S.) Leyden.
(L. S.) Tigrane.
_____________________


Anlage Verzeichniß zu Artikel 12
Anlage Polizeiverordnung
Anlage Zollreglement
Protokoll