Hauptmenü öffnen
Falscher Waldemar
Falscher Waldemar
[[Bild:|220px]]
Falscher Woldemar, angeblich Jakob Rehbock
* 2. Jahrtausend in
† 1356 in Dessau
Hochstapler, der 1348–1350 von Karl IV. mit der Mark Brandenburg belehnt wurde, seine wahre Identität ist bis heute ungeklärt
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 129151068
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

QuellenBearbeiten

DarstellungenBearbeiten

  • Karl Friedrich Klöden: Diplomatische Geschichte des für falsch erklärten Markgrafen Waldemar von Brandenburg, vom Jahre 1345–1356. Unmittelbar nach den Quellen dargestellt. Erster Theil, Berlin 1845, 451 Seiten, Google.
  • W. v. Sommmerfeld: Waldemar (Markgraf von Brandenburg). In: Allgemeine Deutsche Biographie (ADB). Band 40. Duncker & Humblot, Leipzig 1896, S. 677–687 Ab Seite 682 Abschnitt zum falschen Woldemar.
  • Brockhaus’ Konversationslexikon, F. A. Brockhaus in Leipzig, Berlin und Wien, 14. Auflage, 1894–1896: Waldemar, Band 16, ab S. 467, darin auch über den falschen Waldemar retrobibliothek.de
  • Meyers Konversationslexikon, Verlag des Bibliographischen Instituts, Leipzig und Wien, Vierte Auflage, 1885–1892: Waldemar, Band 16, ab 347, darin auch zum falschen Waldemar, retrobibliothek.de