Hauptmenü öffnen

Für die Hinterlassenen der verunglückten Seeleute vom „Großen Kurfürsten“ (Die Gartenlaube 1878/26)

Textdaten
<<< >>>
Autor:
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Für die Hinterlassenen der verunglückten Seeleute vom „Großen Kurfürsten“
Untertitel:
aus: Die Gartenlaube, Heft 26, S. 436
Herausgeber: Ernst Ziel
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1878
Verlag: Verlag von Ernst Keil
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Leipzig
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Scans bei Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite


[436]
Für die Hinterlassenen der verunglückten Seeleute vom „Großen Kurfürsten“

gingen ein: Verlagsbuchhandlung der „Gartenlaube“ M. 200. – Dr. Ernst Ziel in Leipzig M. 20. – J. M. Gebhardt’s Verlag in Leipzig M. 50. – Alexander Wiede in Leipzig M. 50. – Knorr in Leipzig M. 5. – Gesangsgesellschaft „Frohsinn“ in Chaux de fonds 180 Franken = M. 145.95. – Richard Erhardt in Leipzig M. 5. – Aus Seesen am Harz M. 5. – Aus M.-Gladbach M. 5. – R. S. in Meuselwitz M. 1. – H. W. in Meuselwitz M. 2. – Hilmar Bleyl in Zwickau M. 3. – von S. in Güstrow M. 3. – Fritz Bergen in Leipzig M. 3. – C. F. M. in Mannheim M. 15. – Oberförster Grimmel in Stervold M. 3. – O. Weyhmann in Chemnitz M. 15. – Robert Scharlach in Chemnitz M. 50. – Fr. von W. und Frl. Lina T. zu Gr.-J. M. 30. – Richard Julius Müller in Leipzig M. 10. – F. W. G. in Berlin M. 10. – Karl Opitz in Basel M. 10.

Die Redaction.