Für die Frauen und Kinder unserer unbemittelten Wehrleute (Die Gartenlaube 1870/44)

Textdaten
<<< >>>
Autor:
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Für die Frauen und Kinder unserer unbemittelten Wehrleute (Die Gartenlaube 1870/44)
Untertitel:
aus: Die Gartenlaube, Heft 44, S. 740
Herausgeber: Ernst Keil
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1870
Verlag: Verlag von Ernst Keil
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Leipzig
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Scans bei Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite
[740]
Für die Verwundeten und die Frauen und Kinder unserer unbemittelten Wehrleute

gingen ferner ein: Dritter Beitrag der Redaction der Gartenlaube 100 Thlr.; Theilweiser Ertrag eines Kirchenconcerts des Riedel’schen Vereins in Leipzig 200 Thlr.; E. v. Krausch auf Saußen (bei Riga) 100 Thlr.; von fünf Deutschen in Jekaterinodar im Kaukasus 50 Rubel S.; Arthur Steiger in Birsula (bei Odessa) mit einer liebenswürdigen begeisterten Zuschrift 50 Rubel S.; Geh. Hofrath und Ritter Dr. v. Hartmann in Teofilpol 50 Rubel S.; von einem Russisch-Deutschen in Knaginin 10 Rubel S.; Hattendorff in Kertsch (Asow’sches Meer) 5 Rubel S.; Dr. Schulten in Gau-Odernheim (Rheinhessen) 100 fl. rh.; Schick in N. 5 Thlr.; F. M. „Zur Erinnerung an die Bekanntschaft eines liebenswürdigen Mädchens“ 5 Thlr.; Akademischer Scatabend in Düben 1 Thlr.; Malwine H. in Petersburg 3 Thlr.; Montagsgesellschaft in Regis 10 Thlr.; Fr. in Stz. 5 Thlr.; von einigen deutschen Landsleuten in Wasquehal, Lille und Roubaix 38 Thlr. 4 Ngr.; R. in Z. 1 Thlr.; Fortanier in Ploen 2 Thlr.; A. Schönfelder in Zawodrie 1 Thlr.; Gesellschaft „Gemüthlichkeit“ in Brüssel 30 Thlr.; Collectirt bei einer Hochzeit durch C. R. 2 Thlr.; elfte und zwölfte Sammlung des Personals von Schelter und Giesecke 52 Thlr. 10 Ngr.; F. B. und O. R. W., dritter monatlicher Beitrag 2 Thlr.; Frühstück am 2. October bei Kaltschmidt: für die Locke eines blonden Jünglings 5 Thlr. und für andere Kleinigkeiten 2 Thlr.; Ertrag eines in Saupsdorf vom Gesangverein veranstalteten Concerts, durch J. G. Hencke 17 Thlr.; achte und neunte Sammlung der Klinkhardt’schen Druckerei 12 Thlr. 21 Ngr.; B. M. in Holland 1 Thlr.; zehnter und zwölfter Wochenbeitrag der Drugulin’schen Druckerei 5 Thlr.; Kinder de Camerecq in Arnheim 11 Thlr. 15 Ngr.; Turnverein in Markneukirchen 10 Thlr.; Colporteur Friedrich in Grünhain, Reinertrag verkaufter Kriegslieder 3 Thlr. 12½ Ngr.; von den vereinigten technischen Lehranstalten in Chemnitz, durch J. Schneider 60 Thlr.

Aus Eisenach gingen uns unterm 6. October 8 Thlr. ohne Bezeichnung des Zweckes zu. Auch für unsere Sammlung??


Aus Oesterreich an weiteren Gaben: Familie Tetzner in Görkau und Marienthal 60 fl.; Fritz und Friedrich in Eperies (Ungarn) 10 fl.; Johannes Götzger in Wien 10 fl.; zweite Sendung aus Bistritz in Siebenbürgen 334 fl., 1 Napoleond’or und 1 Duc.; abermals durch Dr. A. Dürrnberger in Linz 173 Thlr. 11 Ngr.; Heinrich, Carl und Adolph in Reichenberg nach einer heitern Stunde in ernster Stimmung 10 fl.; Ernst Pfeilsticher in Arad 25 fl.; zweite Sendung der drei ehemaligen Studenten der Universität Leipzig aus dem Repser Kirchenbezirk in Siebenbürgen 24 fl.; die sächsischen Studenten Augsb. Conf. in Schäßburg 40 fl.; von einer deutschen Frau in Prag, Wirthschaftsersparnisse, 5 fl.; Sammlung unter den deutschen Bürgern von Großschenk 37 fl., mit dem Motto: „Vergleiche Deine Lage mit der Lage der durch den Krieg Verunglückten, so wirst Du fühlen, wie wenig Du durch die Gabe entbehrst, welche Du ihnen darreichst“; ein junges Mädchen aus Oesterreichisch-Schlesien 1 Thlr.; von zwei Fritzen aus Siebenbürgen 10 fl.; Ertrag eines von dem Männergesang- und Turnverein in Marburg (Steiermark) veranstalteten Concerts 587 fl.; Sendung durch Herrn J. Gött, Redacteur der Kronstädter Zeitung 700 fl., 1 Napoleond’or und 1 Kronenthaler, und zwar vom Lesekränzchen einiger deutschen protestantischen Frauen 27 fl., von der Neustädter Partie 46 fl., J. Orendi 4 fl., von den sächsischen evangelischen Lehrern 46 fl., von den evangelischen Schülern: 1. Untergymasialclasse 6 fl. 42 kr., 4. Untergymmasialclasse 4 fl., 2. Realclasse 10 fl. 71 kr., 3. Gymnasialclasse 4 fl., 1. Realclasse 10 fl. 85 kr., 3. Gymnasialclasse 4 fl. 55 kr., 4. Volksschule, Hauptclasse 5 fl. 12 kr., 2. Volksschule 5 fl. 64 kr., 2. Untergymasialclasse 1 fl., 4. Volksschule, Parallelclasse 6 fl. 84 kr., 3. Realclasse 3 fl. 27 kr., von den Studirenden des evangel. Gymnasiums 10 fl. 54 kr., von den zwei Vorlesungen der Gymnasiallehrer Neugeboren und Korodi 20 fl. 77 kr., vom Kronstädter Männergesangverein unter unentgeltlicher Mitwirkung der städtischen Capelle veranstaltete Concerte 161 fl. 62 kr., vom Kronstädter sächsischen Turnverein 100 fl., von den deutschen Bürgern der Marktgemeinde Rosenau 65 fl. 31 kr., Joseph Trausch, Magistrats-Secretär 10 fl., königl. Rath v. Pleckersfeld 5 fl., Dr. Karl v. Greißing 4 fl., Michael Scherz, Tuchmacher 5 fl., Karl Lamberger, Riemer 2 fl., Schreiber, Wollspeculant 2 fl., von zwei Schwestern, Kl. S. und Ad. S. 4 fl., August Schwarz, Sparcassenverwalter 5 fl., Stadtprediger Karl Fischer 3 fl., Franz Schmidt 4 fl., Daniel Gräf 2 fl., Anton Hedwig 60 kr., Theresia Litsken 1 Kronenthaler, P. D. 1 fl., Johann Sander 1 fl., Adolph Riemer, Senator 5 fl.

Die Redaction.