Die schöne Maid von Inverneß

Textdaten
<<< >>>
Autor: Robert Burns
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Die schöne Maid von Inverneß
Untertitel:
aus: Lieder und Balladen,
S. 56
Herausgeber:
Auflage: 1
Entstehungsdatum: 1794
Erscheinungsdatum: 1860
Verlag: A. Hofmann und Comp.
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Berlin
Übersetzer: Adolf Wilhelm Ernst von Winterfeld
Originaltitel: The Lovely Lass O’ Inverness
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Google und commons
Kurzbeschreibung:
siehe auch Jacobitenlieder übersetzt von Theodor Fontane
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]


[56]

 Die schöne Maid von Inverneß.


Die schöne Maid von Inverneß
     Sie fühlt nicht Lust noch Freude mehr;
Sie klagt den lieben, langen Tag
     Und weint so sehr, und weint so sehr.

5
Drumossie Moor – Drumossie Tag,

     Das war ein schlimmer Tag für mich;
Denn dort verlor den Vater, ach!
     Und drei geliebte Brüder ich.

Ihr Leichentuch ist blut’ger Koth,

10
     Doch grün ist Aller Grab geschmückt,

Und dort liegt auch der schönste Bursch’,
     Der je ein Mädchenaug’ entzückt. –
Dich klag’ ich an, grausamer Lord,
     Du bist ein blutiger Tyrann;

15
Denn manches Herz hast Du betrübt,

     Das nimmer Dir ein Leid gethan.