Hauptmenü öffnen
009 <<<Vorheriges Blatt
Die Schedelsche Weltchronik    Blatt X
Nächstes Blatt>>> 011
Schedelsche Weltchronik d 010.jpg
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.


IX verso:

Das erst alter

Abel der ander sun ade ist' geporn im. xxx. iar ade mit der swester delbora. diser abel der erst martrer hat die kierchen angefangen. dann er ist in der genad vnd gerechtigkait bliben. hett sich aber die kirch an adam angefengt so hett sie nicht stetigs gewerdt. aber die heilligen euangelia thun meldung von disez gerechten vnd heiligen mann der von iugent auf gerechtigkait zelieben vnd got zefoerchten gelernet hat. des wanndl hirtlich was vnd von allen dingen got die ersten opffer raichet. vnd darumb sahe got auf sein opffer vnd im was dz angenem. in beywesen seins bruders cayn der sahe dz vnd vor schand entstellet sich sein angesicht vnd ward mit dem stachel des neyds verletzt. vnd toetet seinen bruder. der hat erstlich die himlische stat gepawt vnd sichselbs als den ersten burger dar ein gesetzt. als abel ueber. c. iar alt gestorben was do hat adam nach dem hundersten iar seinen sun Seth.

Seth der drit sun ade ist geporn im anfang des. c. xxx. iars ade. das ist im end des. c. xxxi. iars der werlt. vnd lebet. ixc. xij. iar. diser seth ist geporn im. ijc. xxx. iar ade. aber moyses hat aussengelassen die. c. iar. dar inn adam den abel bey ebron bewainet. vnd vmb erwerbung des oels der barmherzigkait an das paradeys gieng. in disen zwayen ersten suenen des adams. als in dem chaym vnd abel haben zwu stett iren vrsprung gehabt. als sand Augustinus spricht. zwu lieb haben zwu stet gemacht. nemlich die lieb sein selbs ein irdische. bis zuuersmehung gottes. vnd die lieb gottes ein himlische bis zu der verschmehung seinselbs. die erst beruembt sich in irselbs. aber die ander in gott. die erst sucht ir ere von den menschen. die ander hat got der ein zeueg des gewissenns ist. fuer ir groeste glori. in die ersten stat gehoert Cayn als der erstgeporn. vnd der sie gepawt hat. in die andern gehoert der ander geporn abel der hie als ein pilgram gewandert hat. dann er was auß genad ein fuersehner burger in der hoehe.

 

Cayn der erst sun ade vnd eue ist mit seiner swester calmana geporn im xv. iar ade in dem agker damasceno. diser was der erst agkerman vnd fast geitig vnd frembder seligkait der allerungedultigst. het smertzen dz sein gab von got verworffen vnd seins bruders got angenem warden daruemb ward er auß neyd bewegt dz er seinen bruder in einen agker fueret vnd toetet. vmb dz ist er von got gestrafft das er alle tag seins lebens vmbswaiffig vnd fluechtig auf der erden was. vnd als nw cayn mit alter beswert was vnd yezezeiten vnder den lawbreisich saße wardt er mit geschoß ertoedet von Lamech seinem vrenigklein der vor alter plindt was. vnd von einem kind auf dz geiagd gefuerd ward. vnd maynet das Cayn ein wild thier wer.

Ich hab auch hiebey eingezogen vil sachen. hendl vnd geschichten mancherlay koenig vnd voelker[1]. auch großtattiger werck vnd fuertreffenlicher person. der sich auch die lerer des gestirns laufs geprauchen in iren beschreibungen von Adam bis auf Alphonsum.

Enos der sun Seth ist geporn im jc. v. iar Seth. vnd im. iiijc. xxv. iar der werlt. vnd lebet. ixc. v. iar. diser Enos fieng zuerst an den namen des herren an zerueeffen. villeicht durch ettliche betliche wort die er funde.

Caynan der sun enos ist geporn in. xc. iar seins vaters. vnd nach denen. lxx. außlegern. im. vic. xxv. iar der werlt. vnd lebet. ixc. x. iar.

In der linien der gerechten sind drey mit himlischen gaben geziert. nemlich enos der den namen gottes anrueffet. Enoch der mit got wandert vnd in das paradeys kam. vnd noe der in seinen geslechten volkomen was vnd das menschlich geslecht von der sintfluss behielt. Item in der linien der suender sind auch drey mit irdischen dingen begabet. der ein iabel: der was ein vater der hirten. vnd der die in den gezelten woneten der ander Jubal ein vater der singenden in der harpfen vnd orgeln. der drit Tubalcayn ein maister des hamers in alle werck der metall.


X recto:

Blat X

der werlt

Enoch welcher er in der zal der suen Cayn sey dz ist nit gewiß. diser Enoch pawet Chayn ein stat vnd hieß sie mit namen Enochiam. die er auch mit seinem samen erfuelt gesehen hat. dann Josephus spricht das Cayn die gueter mit raub vnd vergeweltigung sammelt vnd sein suen zu schacherey raycet. vnd er forchte die. die er verletzet. daruemb samelt er sein suen in der stat. vnd wiewol die schrifft sagt das deßmals kawm vier mann gewesen sind. yedoch ist als Augustinus spricht nit vngleueblich dz Cayn ein stat gepawt hab. dann die schrifft hab die. die des mals gewest sind nit alle gezelt. sunder gemaint das es genug wer so sie allain der gedecht. die die vrsach des wercks erforderte.

Matusalem der sun enoch der im in dez c. lxvij. iar geporen ward. gepare lamech den sun. nach des gepurt lebet er. vijc. xcij iar. also sagen sie das matusalem lenger gelebt hab dann alle die der die schrifft gedenckt

Malaleel hat. c. lxv. iar alt geporn den sun Jareth vnd lebet darnach. vijc. xxx. iar.

Diser lamech hat zuerst zwifache gemahelschafft eingefuert wider das das adam auß weyssagendem gaist sprach. es werden zway in einem fleisch. der selb ertoedtet cayn zwischen den hegken ligende mit ainem pfeil. vnd slug auch dem iuengling[2] der ine fueret mit einem pogen zu todt. vnd vmb ertoedtung cayn ist er zu sibentzig malen gestrafft. dann lxxvij. sel die von ime kamen sind in der sintfluss vergangen.

Diser Jabel der sun lamechs auß Ada seim weyb geporn fienge an gezelt vnd hirttenstecken zemachen. wayde zuuerwandeln. vnnd nichts dann fleischlich vermischung vnd pauchfuell zebedencken. Er hat auch die herde des vihs geordnet. mit gemerck vnderschiden. vnd die schaff von den poecken. die einferbigen von den gespreckelten. vnd die ierling von den zeitigern abgesuendert vnd verstanden. die selben zu gepuerlicher zeit vndereinander zu zelassen.

 

Man list das alle werltlich frey hantwercks oder natuerlich kunst menschlicher hoeflichkait dienende von den kindern Lamechs erfunden worden seyen vnd also sind die Eebrecherische kinder zu erst subtiler gewessen dann die andernn vnnd als sie sich küenstliger geuerlichkait der sintflus vnd des feuers besorgten do grube Tubalcayn die selben kunst in ein ziegelstainene vnd in ein marmorstainine seueln. die steynin bleibt noch im land syria. also ob die ziegelstainin von regenn schadhafft wuerd dz dannnoch die marmorsteynin bleybende den menschen die schrifft zu erkennen gebe.

     Begird der augen

Diser Tubalcayn Lamechs vnnd Selle seins andernn weibs sun uebet streytpere ding. vnd funde zu erst die kunst des smidens vnd ergrabens in den metallen zu begirde der augen. vnd name des ein ebenpild von der natur bey dem lawbreisach als sein bruder Tubal zu wollust der oren die gleichhellung des gedoens erdacht

     Begird des fleisch

DOema die tochter Lamechs auß Sella geporn. Tubalcayns swester hat die kunst vil vnd mancherlay webens erfund vnd woll vnd leyn zu garn gemacht vnd tuch darauß geweben. von lindigkait wegen. dann davor[3] beklaideten sie sich mit thier hewten

     Begirde der oren

Diser Tubal lamechs sun aueß Ada seinem weyb geporn ist ein vater der die in der harpfen vnd orgelu singen vnd spilen dann er soll erfunden haben die kunst des gesangs. aber nit die instrument desselben. dann die selben instrument seyen langk darnach erfunden. sunder er erfunde zuerst die gleichdoenung der stymm zu kurtzweil de hirtschafft zu der sein bruder iabel voran ein lieb het. Aber darnach haben vil die gleichhellung der fueßdoenung vnd mancherlay instrument vnd gezeuegs der selben ding erfunden. als man dann sagt dz moyses von gedoen der wasser die fueßdoenung gefunden hab. doch sind etlich die sprechen dz es auß die land archadia zu erst das gesang durch kurtz vnd lang ror erdacht haben. aber laercius spricht dz es zu der zeit Pitygore des weysen erfunden sey.


  1. WS: Vorlage: voeclker
  2. WS: Vorlage: uiengling
  3. WS: Vorlage: dauor