Hauptmenü öffnen
Albert Lindner
Albert Lindner
[[Bild:|220px]]
* 4. April 1831 in Sulza bei Weimar
† 4. Februar 1888 in Dalldorf bei Berlin
deutscher Dramatiker, zweiter Träger des Schiller-Preises
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118573241
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

WerkeBearbeiten

  • Dante Alighieri. 1855.
  • Cothurnus Sophocleus. Dissertation. A. Vogel, Berlin 1860. Google
  • William Shakespeare. 1864.
  • Brutus und Collatinus. Georg Reimer, Berlin 1866. Google
  • Stauf und Welf. Hermann Costenoble, Jena 1867. Google
  • Katharina die Zweite. Georg Reimer, Berlin 1868. Google
  • Das Corps Thuringia. Nebst einem Anhange: Das Herzogthum Lichtenhain. 1870.
  • Die Bluthochzeit, oder Die Bartholomäusnacht. Ein Trauerspiel in 4 Acten. J. J. Weber, Leipzig 1871. Google
  • Marino Falieri. J. J. Weber, Leipzig 1875. Internet Archive = Google-USA*
  • Das Ewig-Weibliche: Ernste und heitere Beobachtungen über Frauennatur und Frauenleben. R. Eckstein, 1879. Google-USA*
  • Völkerfrühling. 2. Aufl. 1881.
  • Das Ewig-Weibliche. 3. Aufl. o. J.
  • Der Schwan von Avon. Culturbilder aus Alt-England. 1881.

SekundärliteraturBearbeiten