ADB:Sanden, Heinrich von

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Sanden, Heinrich von“ von Karl Ernst Hermann Krause in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 30 (1890), S. 344, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Sanden,_Heinrich_von&oldid=- (Version vom 5. Dezember 2020, 12:01 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Nächster>>>
Sander, Adolf
Band 30 (1890), S. 344 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Heinrich von Sanden in der Wikipedia
GND-Nummer 12036056X
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|30|344|344|Sanden, Heinrich von|Karl Ernst Hermann Krause|ADB:Sanden, Heinrich von}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=12036056X}}    

Sanden: Heinrich v. S., geboren am 28. Juli 1672 zu Königsberg, † ebendaselbst am 18. August 1728, war Dr. med., wurde 1697 außerordentlicher Professor der Medicin und 1704 ordentlicher Professor der Physik an der Universität Königsberg. S. hat mehrere medicinische und physikalische Arbeiten veröffentlicht. Von den letzteren ist eine die Geschichte der älteren Luftpumpen behandelnde Schrift, welche nach Sanden’s Tode in Wittenberg erschien, hervorzuheben. (Arnoldt, ausführliche Historie der Königsbergischen Universität, Königsberg 1746; Jöcher’s Gelehrten-Lexikon IV, 117, wo irrthümlich der 10. August als Todestag angegeben ist. Poggendorff, biogr.-litter. Wörterbuch II, 748. Das Verzeichniß der Schriften ist an den angegebenen Orten zu finden.)