Textdaten
<<< >>>
Autor: Die Redaction
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Zur Notiz!
Untertitel:
aus: Die Gartenlaube, Heft 36, S. 584
Herausgeber: Ernst Keil
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1870
Verlag: Verlag von Ernst Keil
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Leipzig
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Scans bei Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite
[584]
Zur Notiz!
Wir bedauern, unseren Lesern heute keine Fortsetzungen der directen Berichte vom Kriegsschauplatze geben zu können, da dieselben, obwohl sämmtlich telegraphisch als abgegangen angekündigt, doch bis zur Stunde noch nicht noch nicht in unsere Hände gelangt sind. Wir hoffen unsere Leser in der folgenden Nummer um so reicher entschädigen zu können, da, wie gesagt, die Beiträge von den Herren G. Horn, J. Zoellner u. A. bereits angemeldet sind und jede Stunde eintreffen müssen; nur von unserem Correspondenten Corvin sind leider seit länger als vierzehn Tagen keine weiteren Mittheilungen eingegangen, und nachdem auch seine Familie seit dem genannten Zeitraum ohne jede Nachricht ist, haben wir alle Ursache zu fürchten, daß er entweder todt oder gefangen oder schwer verwundet darniederliegt.
Die Redaction.