Zedler:Windfeld, oder Windtfeld, ein kleiner Ort in Westphalen

Grosses vollständiges Universal-Lexicon Aller Wissenschafften und Künste
fertig
<<<Vorheriger

Windfang

Nächster>>>

Windfeld

Band: 57 (1748), Spalte: 696. (Scan)

[[| in Wikisource]]
Winnfeld in der Wikipedia
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Linkvorlage für WP  
Literatur
* {{Zedler Online|57|Windfeld, oder Windtfeld, ein kleiner Ort in Westphalen|696|}}
Weblinks
{{Wikisource|Zedler:Windfeld, oder Windtfeld, ein kleiner Ort in Westphalen|Windfeld, oder Windtfeld, ein kleiner Ort in Westphalen|Artikel in [[Johann Heinrich Zedler|Zedlers’]] [[Grosses vollständiges Universal-Lexicon Aller Wissenschafften und Künste|Universal-Lexicon]] (1748)}}
mit dem Scan von MDZ vergleichen  


Windfeld, oder Windtfeld, ein kleiner Ort in Westphalen, zwischen der Ems und Lippe, wenn man von Paderborn nach Münster reiset, nicht weit von der Grafschafft Ravensberg, da noch ein Wald vorhanden, der Teutenberg genannt, nicht ferne von dem alten Schlosse Falckenberg und dem Städtlein Horn, in der Grafschafft Lippe. Es soll darbey die Schlacht zwischen dem alten deutschen Helden Arminius und dem Römischen Generale Q. Varus seyn gehalten worden; wie denn auch in selbiger Gegend ein grosser ebener Platz zu sehen, welcher 400 Ellen lang und 200 Ellen breit ist. Dieses Windfeld wird in Reginone, unter dem 794 Jahre, Finisfeld; in Annalibus Francicis, aber corrupt Sintfeld genennet.

Zeillers Itin. Germ. p. 46. Fürstenbergs Monum. Paderbornens.