Zedler:POENA PERPETUA

Grosses vollständiges Universal-Lexicon Aller Wissenschafften und Künste
fertig
<<<Vorheriger

POENA PERJURII

Nächster>>>

POENA PRAECLUSI

Band: 28 (1741), Spalte: 969. (Scan)

[[{{{10}}}|{{{10}}} in Wikisource]]
[[w:{{{11}}}|{{{11}}} in der Wikipedia]]
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Linkvorlage für WP  
Literatur
* {{Zedler Online|28|POENA PERPETUA|969|}}
Weblinks
{{Wikisource|Zedler:POENA PERPETUA|POENA PERPETUA|Artikel in [[Johann Heinrich Zedler|Zedlers’]] [[Grosses vollständiges Universal-Lexicon Aller Wissenschafften und Künste|Universal-Lexicon]] (1741)}}
mit dem Scan von MDZ vergleichen  


POENA PERPETUA, eine beständig anhaltende oder immerwährende Straffe, oder eine solche, die niemahls wieder aufhöret, z. E. die Verdammung auf die Galeeren, in Metalle, oder zu stetswährender Arbeit, Vestungs-Bau, Abhauung der Finger oder Hand, Ausschneidung der Zunge, Abschneidung der Ohren oder Nasen, Ausstechung der Augen, Brandmarcken, Belähmung eines Fusses, u. d. g. Siehe auch Perpetua Poena, im XXVII Bande, p. 335.