Hauptmenü öffnen

Topographia Superioris Saxoniae: Neustat an der Orla

Topographia Germaniae
Neustat an der Orla (heute: Neustadt an der Orla)
<<<Vorheriger
Nebra
Nächster>>>
Neuenmarckt
aus: Matthäus Merian (Herausgeber und Illustrator) und Martin Zeiller (Textautor):
Merian, Frankfurt am Main 1650, S. 144.
Wikisource-logo.png [[| in Wikisource]]
Wikipedia-logo.png Neustadt an der Orla in der Wikipedia
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du unter Hilfe
Link zur Indexseite


[T43]
Newstatt an der Orla (Merian).jpg
[144]
Neustat an der Orla.

Damit/ hat es gleiche Meynung / als mit dem nächst gesetzten Nebra / vnd wird solcher Orth / in der angezognen Clagschrifft / auch vnder die abgebrandte Stätt gesetzt. Es liegt aber dieses Neustat in Thüringen; vnnd wird berichtet / das es ein feine Statt vor dem nächsten Krieg / vnd Chur-Sachsen zuständig / gewesen / allda / zwo Kirchen / auch Vor-Stätte / vnd viel Tuchknappen waren. Lige bey dem Wasser Orla / vnnd an einem Wald / die Heyde genant / ein Meylwegs vom Stättlein Peßneck. Dresserus in seinem Stättbuch / am 466. Blat / schreibet / daß das Closter der Eremitaner allhie zur Neustat Anno 1292. solle gestifftet worden seyn. Die Mönch haben Anno 1522. die Bilder verbrant / ihrer eins theils auch Weiber genommen. Nicht lang hernach ward solches von den Burgern geplündert / vnnd alles / was man gefunden / außgetragen. Die Pfarrkirch / zum Newenhof genant / seye vor der Statt: In der Statt aber ein andere Kirch / darinn die wahre Religion / vnnd Gottesdienst / verrichtet werde. Es solle Neustat / mit der Graffschafft Orlamund / vnd andern Orthen / Anno Christi 1301. an Marggraff Friderichen in Meissen / mit seiner Gemahlin Elisabeth / Grävin von Arnshaug / kommen seyn; welches Schloß Arnshaug bey Neustatt gelegen ist. Vnd wird solches Arnshaug noch eine Graffschafft genant / vnnd in den Voigtländischen Craisse / weil solche vber der Sala / gegen dem Voigtland gelegen / gezogen. Anno 1632. ward Neustat / den 13. Octobris / von den Crabaten gantz außgeplündert. Wann aber solche Statt abgebrant worden / haben wir noch zur Zeit nicht gefunden. Hat ein Chur-Sächsische Superintendentz.