Hauptmenü öffnen

Topographia Circuli Burgundici: Gravemachern

Topographia Germaniae
Gravemachern (heute: Grevenmacher)
<<<Vorheriger
Floreu
Nächster>>>
Helpert
aus: Matthäus Merian (Herausgeber und Illustrator) und Martin Zeiller (Textautor):
Merian, Frankfurt am Main 1654, S. 232.
Wikisource-logo.png [[| in Wikisource]]
Wikipedia-logo.png Grevenmacher in der Wikipedia
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du unter Hilfe
Link zur Indexseite


[232] Gravemachern / Comitis Macra, GrevenMacheren Gleichsam deß Graven (zu Luxemburg) March / oder Marck / weiln dieses Stättlein scheinet / daß es das Luxemburger Land / von dem Fürstenthumb Lothringen absondere / und ein Schlüssel zu dem Luxemburgischen seye; wie es dann auch einen Schlüssel im Wappen führet. Das Lager dieses Stättleins ist über die massen lustig / und mit vielen Bergen umbgeben / an welchen / bey guten Jahren / herrlicher Wein und bißweilen auff die 300. Fuder / den Burgern / wächst. Die Mosel laufft dardurch. Vor Jahren war diß Stättlein mit vielen Häussern gezieret; aber Anno 1552. nahm solches Marggraff Albrecht von Brandenburg mit Gewalt ein / und hausete allda mit Schwert / und Fewer / sehr übel; von welcher Zeit an es fast öde gelegen / und haben auch seithero sich die Bürger nicht mehr recht erholen können. Hat gleichwol noch da ein Spital / und wird das Stättlein durch einen Richter / und sieben Schöpffen regiert: ausserhalb der Mauer aber thut einer vom Adel / den sie auff Teutsch Land-Richter nennen / ins Königs in Spanien Nahmen / das Recht sprechen. Und dieses sagt Bertelius von seiner Zeit / umbs Jahr 1605. der auch am 181. Blat schreibet / daß vorgedachter Marggraff damaln Wasserbillich / oder Aquaebillichium, den ansehenlichen Flecken Remick an der Mosel; Item das Stättlein Königs-Macheren / zusampt dem Flecken Kettenhoven / in die Aschen gelegt habe. Anno 1645. hat der Marschall von Touraine, mit seinen Frantzösischen Völckern / Gravemachern auff discretion erobert / und 200. darinn gelegne Spanier untergestossen; wie in Tomo 5. Theatri Europ. fol. 962. b, stehet.