Topographia Braunschweig Lüneburg: Wolfsburg

Topographia Germaniae
Wolfsburg
<<<Vorheriger
Wittenborg
Nächster>>>
Wolffenbüttel
aus: Matthäus Merian (Herausgeber und Illustrator) und Martin Zeiller (Textautor):
Merian, Frankfurt am Main 1654, S. 207.
Wikisource-logo.png [[| in Wikisource]]
Wikipedia-logo.png Wolfsburg (Schloss) in der Wikipedia
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du unter Hilfe
Link zur Indexseite


[T119]
Wolffsburg (Merian).jpg
[207]
Wolfsburg.

Das Adeliche Schloß vnd Hauß Wolfsburg / ist an der Grentze deß Fürstenthumbs Braunschweig Wolffenbüttel / etwa drey Meile von der Statt Helmstett / in einer zimlich lustigen gegend gelegen / ist ein ansehnlich kostbares von lauter Steinen auffgeführtes Gebäw / vnd von dem alten berühmten Adelichen Geschlechte denen von Bartensleben von grund auff erbawet worden / Inmassen selbiges Adeliches Geschlecht dasselbe annoch besitzet.

Dieses Schloß vnd Hauß ist wol aptiret / daß auch etzliche Familien sich darauff auffhalten können / ist aber bey diesem Kriegswesen / weil es zimlich fest / vnd ein guter Paß / vnterschiedlich occupirt worden.