Topographia Bohemiae, Moraviae et Silesiae: Rosenberg (Schlesien)

Topographia Germaniae
Rosenberg (heute: Olesno)
<<<Vorheriger
Ritschen
Nächster>>>
Sagan
aus: Matthäus Merian (Herausgeber und Illustrator) und Martin Zeiller (Textautor):
Merian, Frankfurt am Main 1650, S. 175.
Wikisource-logo.png [[| in Wikisource]]
Wikipedia-logo.png Olesno in der Wikipedia
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du unter Hilfe
Link zur Indexseite


[175]
Rosenberg.

Im Oppelischen Fürstenthum / zwischen Lublinetz und Landsberg / an den Polnischen Gräntzen / gelegen. Ist allbereit ums Jahr 1327. eine Stadt gewesen / wie auß einer deß Hertzogs Boleslai zu Oppeln Recognition, im 2. Buch der Schlesischen vermehrten Chronik / cap. 1. fol. 3. erscheinet. Auff dem Fürsten-Tag zu Breßlau Anno 1578. ward sie zu bevestigen beschlossen; und Anno 1627. von dem Dennemärck-Weymarischen Volck eingenommen.