Topographia Bohemiae, Moraviae et Silesiae: Konradicze

Topographia Germaniae
Konradicze (heute: Nový hrad u Kunratic)
<<<Vorheriger
Konopischt
Nächster>>>
Kosteletz
aus: Matthäus Merian (Herausgeber und Illustrator) und Martin Zeiller (Textautor):
Merian, Frankfurt am Main 1650, S. 39.
Wikisource-logo.png [[| in Wikisource]]
Wikipedia-logo.png Nový hrad u Kunratic in der Wikipedia
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du unter Hilfe
Link zur Indexseite


[39]
Konradicze.

Ein Königlich Schloß / das neue Schloß genant / ein Meil Wegs von Prag gelegen / auff welchem der abgesetzte Käiser Wentzel / König in Böheim / im Jahr 1419. den 16. Augusti / wie es Lupacius rechnet / ohne Erben / am Schlag / gestorben ist. Hagecus hat auch das 19. Jahr / theils setzen darfür das 1418. Ist aber Lupacio in seinem Calendario historico, sicherer zu glauben. Anno 1421. den 2. Hornung hernach / haben die Prager dieses Schloß Konradicze / so auch Cunradicze genant wird / mit Beding erobert / und es verwüstet.