Topographia Bohemiae, Moraviae et Silesiae: Cromau

Topographia Germaniae
Cromau (heute: Český Krumlov)
<<<Vorheriger
Commotau
Nächster>>>
Czaslaw
aus: Matthäus Merian (Herausgeber und Illustrator) und Martin Zeiller (Textautor):
Merian, Frankfurt am Main 1650, S. 22.
Wikisource-logo.png [[| in Wikisource]]
Wikipedia-logo.png Český Krumlov in der Wikipedia
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du unter Hilfe
Link zur Indexseite


[22]
Cromau / Crumau / Cromena.

Ist ein feine / und ziemliche grosse Stadt / zwischen Budweiß / und Rosenberg / gegen OberOesterreich / und an einem Wasser gelegen. Hat ein Jesuiter Collegium, und sonderlich ein ansehenlich Schloß / auff welchem vor diesem die Herren von Rosenberg ihre Hoffhaltung geführet haben; auß welchen der Letzte / namlich Herr Wok Ursinus, Fürst und Regent deß Hauses Rosenberg / so der Reformirten Religion zugethan war / noch bey seinem Leben / Käiser Rudolphen dem Andern diese Stadt und Gebiet / überlassen / und gleichsam verehret / der dahin den Julium Caesarem di Austria gesetzt; von welches Leben man der Orten viel zu sagen weiß. Nach seinem Tod / ist dieser Ort an das Hauß Oesterreich gefallen / und hat ihn Käiser Ferdinandus II. dem Herrn Johann Ulrich von Eggenberg / mit dem Hertzogs Titul / gegeben; der aber / wie man berichtet / hernach wieder Oesterreichisch worden seyn solle / wiewol der Titul dem Fürsten von Eggenberg blieben. Es wird desselben schon in den Historien Käisers Otto deß Andern gedacht / der sich allhie auffgehalten / als er wider die Böhmen gekrieget hat. Siehe Andr. Brunnerum, im 2. Theil der Bäyerischen Chronik / lib. 8. p. 532. Käiser Wentzel / als ihn seine Böhmen Anno 1402. gefangen / ist erstlich nach Prag / von dannen hieher / und letztlich nach Wien geführet worden. Es ist Cromau (daherumb es Silber Bergwerck haben solle) ein Ort / der sich wehren darff; wie man es im nächsten Böhmischen Krieg erfahren. Daher auch denselben der Käiserliche General / Graf Bucquoy, Anno 1618. zeitlich mit 500. Mann / wider die Böhmen / besetzt hat; als ihnen diese nicht gewacht / und den Käiserlichen vorkommen seyn; welches sie auch Anno 1611. übersehen / als das Passauische Volck sich dieses Passes bemächtiget hat.