Topographia Bohemiae, Moraviae et Silesiae: Austerlitz

Topographia Germaniae
Austerlitz (heute: Slavkov u Brna)
<<<Vorheriger
Auspitz
Nächster>>>
Brinn
aus: Matthäus Merian (Herausgeber und Illustrator) und Martin Zeiller (Textautor):
Merian, Frankfurt am Main 1650, S. 91.
Wikisource-logo.png [[| in Wikisource]]
Wikipedia-logo.png Slavkov u Brna in der Wikipedia
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du unter Hilfe
Link zur Indexseite


[91]
Austerlitz / Slawkow.

Ligt zwischen Wißkow und Auspitz: Item / Butschowitz und Menes / an einem unbenamsten Wasser / da herum es auch etwas Weinwachs gibet. Es ist diese Stadt vor diesem sehr beruffen gewesen / dieweil man an keinem Ort in Mähren mehrere Religionen und Secten / als allhie / soll gefunden haben. Man will / daß dieser Ort / vor dem nächsten Krieg / dem vornehmsten Mährischen Geschlecht der Herren von Kaunitz / etc. gehört habe; deme er vielleicht noch zuständig ist. Dann wir / als weit entlegen / hievon / und wie es etwan die Jahr hero daselbst im Kriegs-Wesen hergegangen / keine Nachrichtung haben bekommen können.