Seite:Miscellaneen (Journal von und für Franken, Band 4, 3).pdf/11

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Liste.png Diverse: Miscellaneen

Der Mann hinterließ unglücklicher Weise seiner Wittwe und den aus zwey Ehen erzeugten Kindern, ausser den Mobilien, gar nichts, und die Tochter aus der ersten Ehe verliert, ungeachtet das aus der Versteigerung erlöste Geld zur Erstattung ihres mütterlichen Vermögens ihr gehört, fast mehr als die Hälfte desselben. Der Wittwe aber bleibt nichts als ihr in die Ehe gebrachtes Vermögen, das höchstens auf 300 fl. rhn. sich belauft. Bey dieser Gelegenheit zeichneten sich zwey edle Teutsche Ordens-Ritter durch eine ruhmwürdige That aus, die ich nicht unterdrücken kann. Herr Karl Philipp Freyherr von Nordeck zur Rabenau, kurköllnischer und fürstlich Wirzburgischer Kämmerer, Hoch- und Teutschmeisterischer wirklicher adelicher Hof- und Kammerrath, steigerte am ersten Tage für 36–37 fl. Weißzeuch, und – schenkte es sogleich der bedrängten Wittwe. Am folgenden Tage steigerte auch der biedere Ordens-Ritter, Julius Cäsar Freyherr von Enzenberg etc. für 45–46 fl. von der nämlichen Gattung aus den Mobilien, und schenkte dasselbe gleichfalls der Wittwe. Dies sind gewiß Züge, welche bekannt gemacht zu werden verdienen, und ein Beweis, daß auch Menschen, die eben keinen Mangel fühlen, und die einen der edelsten Triebe zur Vergrößerung der menschlichen Glückseligkeit – der zugleich zur höchsten Sympathie und Theilnahme an dem Schicksal unsrer leidenden Brüder hinführet – ersticken müssen, aus Grundsätzen wohl thun können! – Die Versteigerung ist noch nicht zu Ende, und wir dürfen mit Wahrscheinlichkeit hoffen, daß es diese Menschenfreunde nicht bey der gegenwärtigen Handlung werden bewenden lassen.


Empfohlene Zitierweise:
Diverse: Miscellaneen in: Journal von und für Franken, Band 4. Raw, Nürnberg 1792, Seite 385. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Miscellaneen_(Journal_von_und_f%C3%BCr_Franken,_Band_4,_3).pdf/11&oldid=- (Version vom 1.8.2018)