Seite:Beschreibung des Arnsteiner für die weibliche Schuljugend bestimmten Industrie-Gartens.pdf/2

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.

Viertheil Morgen Felds, das in 4 Quartiere eingetheilet ist.

 Da der Graben vorhin bergan sich zog, so mußte man sich nach dieser Lage richten, und jedes Quartier mit einer von gelegten Rasenstücken gemachten Terrasse unterfangen, um das Erdreich setzwägig zu gewinnen.

 In der Mitte jeder Terrasse sind die Treppen von Rasentritten, zu beyden Seiten aber gleichartige Sitze angelegt, damit Aufseher und Kinder ausruhen können.

 Jedes Quartier hat der Länge nach einen 4 Schuh breiten Hauptweg, an den übrigen Seiten aber 2 Schuh breite Nebenwege, und nächst denselben an den äussersten Weiten des Gartens 21/2 Schuh breite Rabatten.

 Jedes daher entstehende länglichte Viereck ist in Beete eingetheilt,deren, jedes 31/2 Schuh breit, und 15 Schuh lang ist, der ganze Garten mit Ausschluß der Rabatten, enthält 112 Beete.

 Haupt- und Neben-Gänge sind mit Thymian, Salbey, Lavendel, Schnittlauch, und Jacobs-Zwiebeln; die Rabatten aber mit spitz- und rundblätterigen Sauerampfer eingefaßt.

 Auf den Rabatten wird Salat, Petersilie, Körbel, Saturey, Borage, und Pfefferkraut