Hauptmenü öffnen
Textdaten
<<< >>>
Autor: Liddy Richter
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Sehnsucht
Untertitel:
aus: Die Gartenlaube, Heft 19, S. 320
Herausgeber: Ernst Ziel
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1881
Verlag: Verlag von Ernst Keil
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Leipzig
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Scans bei Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite


[320]

 Sehnsucht.

Die Sehnsucht winkt mir aus des Himmels Blau;
Sie flüstert in der Lüfte mildem Wehen;
Die Blumen duften sie im Morgenthau;
Leis’ klingt sie aus der Nachtigallen Flehen.

Die Sonne glüht sie scheidend noch in’s Thal;
Im Waldesdunkel rauschen sie die Quellen;
Mit goldnem Griffel schreibt der Mondesstrahl
Sie zitternd auf des stillen Seees Wellen.

Am Himmel leuchtet sie die Sternenpracht
Geheimnißvoll in sommernächt’ger Stunde,
Doch grüßt sie mich mit ihrer ganzen Macht
Erst aus des Menschenauges tiefem Grunde.

  Liddy Richter.