Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II A,1 (1921), Sp. 344
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II A,1|344||Scaidava|[[REAutor]]|RE:Scaidava}}        

Scaidava (Itin. Ant. 222; Sacidava Not. dign. or. XXXIX 12; Σκαιδέβα Procop. de aedif. IV 11), ein getisches Kastell, in Dacia ripensis, dessen Name auf das Dasein der Σκαιοί (s. d.) unter den Geten hinweist (Tomaschek Die alten Thraker I 52), auf der Straße von Latron nach Trimamion, neun Meilen von ersterem, zur Zeit der Abfassung der Notitia dignitatum Standort der Legio V Macedonica, jetzt nach Tomaschek a. a. O. II 82 Ablanowo, nach Miller Itin. Rom. 505 zwischen Batin und Mizka.