RE:Philippos 12

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
Band XIX,2 (1938), Sp. 2331–2332
Linkvorlage für WP   
* {{RE|XIX,2|2331|2332|Philippos 12|[[REAutor]]|RE:Philippos 12}}        
[Der Artikel „Philippos 12“ aus Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft (Band XIX,2) wird im Jahr 2063 gemeinfrei und kann dann (gemäß den Wikisource-Lizenzbestimmungen) hier im Volltext verfügbar gemacht werden.]
Externer Link zum Scan der Anfangsseite

12) Erstgeborener Sohn eines Makedonen, der den Namen Alexandros trug (s. o. Bd. I S. 1443) und sich rühmte, von Alexander d. Gr. abzustammen. Geboren in und Bürger von Megalopolis folgte er in einem uns unbekannten Zeitpunkt seiner Schwester Apama, der Verlobten des Königs Amynandros etc. etc.